Moosburg: 27-Jähriger verletzt drei Kneipengäste und einen Polizisten

Moosburg - Ausgeflippt ist am Samstag gegen Mitternacht ein 27-Jähriger in einer Moosburger Kneipe. Die Polizei musste ihn fesseln, doch noch immer wehrte er sich - und verletzte neben einem Polizisten auch noch drei Gäste.

Einen pöbelnden Gast in einem Moosburger Wirtshaus bekam die PI Moosburg am Samstag gegen 0 Uhr von der Einsatzzentrale des PP Oberbayern gemeldet. Laut Meldung habe er andere Gäste mit dem Messer bedroht. Als die Streife vor Ort eintraf, flüchtete eine männliche Person, die der Beschreibung des Täters entsprach. Die beiden eingesetzten Streifenbeamten konnten die Person – nach kurzer Verfolgung zu Fuß – stellen. Der 27-Jährige aus dem Landkreis Freising, wurde von der Streifenbesatzung mehrmals aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Ein Polizeibeamter der PI setzte das Reizstoffsprühgerät ein, welches ebenfalls keine Reaktion bei dem 27-Jährigen zeigte. Anschließend wurde er, zum Zwecke der Eigensicherung, von der Streifenbesatzung gefesselt. 

Der 27-Jährige verhielt sich laut Polizei trotz den angelegten Handschellen sehr renitent und musste, beim Eintreffen der zweiten Streifenbesatzung, zu Boden gebracht werden. Ein 22-jähriger Polizeibeamter der PI Moosburg wurde dabei leicht am Unterarm und im Gesicht verletzt. Die Zeugen wurden von der zweiten Streifenbesatzung zu dem gesamten Vorfall befragt. Es stellte sich heraus, dass der 27-Jährige eine 18-Jährige würgte, mehrere Gäste beleidigte und diese mit einem Messer bedroht hat. Es wurden drei Gäste leicht verletzt. 

Bei der weiträumigen Absuche des Tatortbereichs konnte ein Einhandmesser, mit einer Klingenlänge von zirka zehn Zentimeter, aufgefunden und sichergestellt werden. Das Einhandmesser konnte dem 27-jährigen Täter zugeordnet werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,66 Promille. Die Staatsanwaltschaft Landshut wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Den 27-Jährigen erwartet unter anderem ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia</center>

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" fuchsia
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Attenkirchen - Attenkirchens Floriansjünger können sich freuen: Sie bekommen nicht nur ein neues Feuerwehrhaus, sondern auch eine Waschhalle mit dazu. Das freut auch den …
Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Moosburg - Die SWM haben es schon wieder getan: Wegen eines erneuten Kahlschlags am Amperüberleitungskanal platzte Bürgermeisterin Anita Meinelt im Bauausschuss der …
Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Freising - Drei Gartenhäuser wurden laut Polizei in der Nacht zum Montag in der Schrebergartensiedlung in der Parkstraße in Freising aufgebrochen – und zwar mit …
Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Freising - Es war eher eine zarte Idee, denn ein handfester Plan, doch die hat sich bereits zerschlagen: Auch im kommenden Jahr wird es kein PLUS-Festival geben.
Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Kommentare