+

Aus dem Polizeibericht

Auf dem Weg zum Moosburger Bahnhof angepöbelt und geschlagen worden

Moosburg - Ein 30-jähriger Landkreisbürger ist am späten Donnerstagabend von drei Männern und einer Frau auf seinem Weg zum Moosburger Bahnhof angepöbelt, getreten und geschlagen worden. Nun sucht die Polizei nach den Tätern. 

Nach dem Besuch einer Gaststätte ging der 30-Jährige am Donnerstag gegen 21.50 Uhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof. Dort fielen ihm drei Männer und eine Frau auf, die ihn wenig später mit den Worten  „Warum schaust jetzt so?“ grundlos anpöbelten. Der 30-Jährige wollte sich auf keine Diskussion einlassen und ging weiter in Richtung Bahnhof, um seinen Zug nach Freising zu erreichen. 

Die Gruppe folgte ihm. Ein junger Mann schlug ihm wenig später in die rechte Gesichtshälfte und verletzte ihn dabei leicht. Anschließend griff ein zweiter Mann den Geschädigten von hinten an und versuchte gegen dessen Beine zu treten.

Der 30-Jährige lief daraufhin schnell zum Bahnhof und wurde von den jungen Männern mit den Worten „los, auf, hinterher“ verfolgt. Es gelang ihm jedoch, in den Zug nach Freising einzusteigen, bevor die drei Männer, die am Bahnhof noch einen anderen Mann anpöbelten, weitere Handlungen tätigen konnten.

Nun sucht die Polizei Moosburg nach den jungen Tätern, zu denen das Opfer folgende Angaben gemacht hat:

- männlich,  zirka 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, kurze dunkle Haare, schlank, Nasenpiercing

- männlich, etwa 1,75 Meter groß, rund 20 Jahre alt, dunkelblonde kurze Haare, „dicklich“, trug einen blauen Pullover

- weiblich, etwa 1,65 Meter groß, zirka 20 Jahre alt, schulterlange rötliche Haare, schlank

Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, soll sich bei der Polizei Moosburg, Telefon (0 87 61) 3 01 80 melden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Buben-Shirt "Rodler"</center>

Buben-Shirt "Rodler"

Buben-Shirt "Rodler"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

Rehbockgehörn mit Strass
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schwaben-Quiz</center>

Schwaben-Quiz

Schwaben-Quiz

Meistgelesene Artikel

Sauna abgebrannt: Rauchvergiftung und hoher Sachschaden

Allershausen – Ein Sachschaden von 10 000 Euro und zwei Leichtverletzte – das ist die Bilanz eines Saunabrands in Allershausen.
Sauna abgebrannt: Rauchvergiftung und hoher Sachschaden

Gäste, die nicht zur KAB passen: SPD erneuert Kritik an Forster

Freising - Der SPD-Kreisverband hat seine Kritik an KAB-Diösesansekretär Rainer Forster bekräftigt. Der kirchliche Verband werde als Plattform für unchristliches …
Gäste, die nicht zur KAB passen: SPD erneuert Kritik an Forster

Gesuchter Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst

Flughafen - Seit sechs Jahren wurde ein Mann wegen Vergewaltigung gesucht, als er nun wieder nach Bayern einreiste, nahm ihn die Bundespolizei am Münchner Flughafen …
Gesuchter Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst

Adventsgesteck löst Brand aus - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Hallbergmoos - Immer die Kerzen ausmachen! In Hallbergmoos in der Sportgaststätte Am Söldnermoos wurde das vergessen - und prompt entwickelte sich ein kleiner Brand.
Adventsgesteck löst Brand aus - Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Kommentare