+
Gottfried Osner, Mitarbeiter des Moosburger Bauhofs, beim Anbringen eines neuen Schutzgitters im frisch gestrichenen Schwimmerbecken.

Eröffnungstermin steht fest

Frisch machen für die Saison: Eifriges Arbeiten im Freibad Moosburg

Moosburg - In der Moosburger Bonau laufen die Arbeiten auf Hochtouren: Mit vereinten Kräften bereitet das städtische Personal das Freibad auf die nahende Eröffnung vor.

Die Freibadsaison steht vor der Tür: Spätestens am 9. Mai sollen die Moosburger in der Bonau wieder ihre Bahnen schwimmen können. „Vielleicht auch schon früher“, meint Bademeister Mark Przybilla, während er mit Schürze, Gummistiefeln und Dampfstrahler den Winterdreck vom Pflaster spritzt. Ob tatsächlich schon vor dem geplanten Datum geöffnet werde, wie es sich Bürgermeisterin Anita Meinelt angesichts des geschlossenen Hallenbads kürzlich erhoffte, hängt jedoch vom Wetter und vom Fortschritt der Vorbereitungsarbeiten ab. Denn derzeit sind die städtischen Mitarbeiter noch intensiv damit beschäftigt, das Schwimmbad auf Vordermann zu bringen.

Mit dem Dampfstrahler befreit Bademeister Mark Przybilla die Anlage vom Winterdreck.

Mark Przybilla zählt auf, welche Maßnahmen vorgenommen wurden: „Wir haben ein Drittel des großen Beckens saniert. Also die Betonstruktur runtergefräst, neu gespachtelt und die Dehnungsfugen erneuert. Das Nichtschwimmerbecken hat einen komplett neuen Wasserdurchfluss bekommen, außerdem wurden frische Leitungen verlegt, die Kabinen gestrichen und zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen.“ Beispielsweise gebe es jetzt Gitter vor den Ansauglöchern, damit sich dort nicht Haare von tauchenden Kindern verfangen würden.

Auch Gottfried Osner, Mitarbeiter des Moosburger Bauhofs, werkelt fleißig mit. Er sitzt mit Hammer und Hilti unter der Rutsche im frisch gestrichenen, blau-strahlenden Schwimmerbecken und befestigt ein Sicherheitsgitter. „Es geht gut voran“, zeigt er sich zuversichtlich und dreht eine Schraube nach der anderen in die Beckenwand. Sie alle, die städtischen Mitarbeiter, wollen nach dem Fiasko mit der Kleinschwimmhalle wenigstens im Sommer ein perfektes Badeerlebnis ermöglichen. Und natürlich hofft jeder, dass es wieder so viele Gäste ins Freibad lockt, wie im vergangenen Sommer. Da lief es vor allem im Juli und Ende August prächtig.

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Integration auf Rädern

Zolling - Er ist sportlich und sozial engagiert: Ewald Roddewig. Der Zollinger (68) hat in kürzester Zeit eine Rennrad-Gruppe für Flüchtlinge aus Eritrea gegründet. Sie …
Integration auf Rädern

FW Kranzberg: Den Ort im Fokus haben

Kranzberg – Als „Stütze der Gemeinderäte“ sehen sich die Mitglieder der Freien Wähler Kranzberg und arbeiten diesen bei aktuellen Themen zu. Bei der vergangenen …
FW Kranzberg: Den Ort im Fokus haben

Am Sonntag: Typisierung für Regina Hudler in Moosburg

Moosburg - In der Vhs Moosburg dürfte diesen Sonntag richtig viel los sein: Viele Bürger wollen an der Typisierungsaktion für Regina Hudler teilnehmen. Die 39-Jährige …
Am Sonntag: Typisierung für Regina Hudler in Moosburg

„Wir trauen uns was“

Das war knapp, hätte beinahe Geschichte geschrieben und entlockte OB Tobias Eschenbacher ein humorig enttäuschtes „Ach Gott!“: Mit einer Gegenstimme, und zwar der von …
„Wir trauen uns was“

Kommentare