Narrischer Wettbewerb im Rathaus

Neufahrn - Allez Hopp! Neufahrns Bürgermeister Franz Heilmeier hatte knapp die Nase vorn beim Hindernislauf der Narrhalla Heidechia am Montag im Rathaus - noch vor BfN-Gemeinderat Hans Kummer.

Der hatte sich die Teilnahme mit seinen Ballbesuchen verdient, wie Zeremonienmeisterin Carolin Pflüger bei der von Prinzessin Isabelle Renz und Prinz Pierre Schymetzki geleitetenn Faschingssitzung kund tat. Die anderen Gemeinderatsmitglieder würden sich eher sporadisch sehen lassen, monierte die Heidechia-Sprecherin.

Das brachte Kummer also das Privileg ein, neben den stellenvertreten Bürgermeister Hans Mayer und Thomas Seidenberg ins Rennen gegen den Rathauschef gehen zu dürfen. Und prompt kam Kummer ins Finale. „Der ist ganz schön wendig“, stellte Kulturreferentin Christa Kürzinger fest. Es galt, mit einem Hexenbesen Gardemitglieder zu umkurven, Hürden zu nehmen und am Ende durch einen Reifen zu springen. Beide Finalisten verdienten sich das Prädikat „Akrobat schööön“.

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Bayerische Hausberge</center>

Bayerische Hausberge

Bayerische Hausberge
<center>Münchner Kalenderblätter</center>

Münchner Kalenderblätter

Münchner Kalenderblätter

Meistgelesene Artikel

Frederike Fell (15) klettert in die Weltspitze

Freising - Riesen-Erfolg für Frederike Fell vom DAV Freising: Die 15-jährige Marzlingerin hat bei den Jugendweltmeisterschaften in China mit einem hervorragenden …
Frederike Fell (15) klettert in die Weltspitze

Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

München/Freising – Knapp sechs Millionen Euro wurden gestern vom Freistaat für die Errichtung eines Studierendenzentrum am Campus Weihenstephan genehmigt. Das „StudiTUM“ …
Einstige Versuchsbrennerei wird Studierendenzentrum

Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Moosburg - Pläne über einen Wohnbau auf dem Areal der Metzgerei Keller haben für Verwirrung bei Kunden gesorgt. Der Eigentümer stellt nun einiges richtig.
Metzgermeister spricht Klartext: „Keller“-Geschäft bleibt trotz Wohnbau

Helfen wie St. Martin

Freising - Beim Martinszug in Freising kamen 1200 Euro für die Freisinger Tafel zusammen. Geld, das dringend benötigt wird.
Helfen wie St. Martin

Kommentare