+
Der Vorstand der NBH zieht eine positive Bilanz: (v. l.) Silvia Hahn, Rosemarie Weber, Martina Bock und Henrike Hinrichs.

NBH Neufahrn: Große Aufgaben wurden gelöst

Neufahrn - Das Tagesmütterprojekt mit Großtagespflegestelle und die Ersatzbetreuung standen im vergangenen Jahr ganz oben auf dem Programm. In ihrem Jahresbericht blickt die Nachbarschaftshilfe Neufahrn auf 2015 zurück.

Bereits 2013 erhielt die Nachbarschaftshilfe Neufahrn die Genehmigung, für das Tagesmutterprojekt Neufahrn eine Großtagespflegestelle in den Räumen der Kinderkrippe einzurichten. Dieses Projekt erwies sich im Laufe des vergangenen Jahres aber als kompliziert: Die benötigten Krippenräume wurden nicht im Neubau eines Kindergartens am Auweg berrücksichtigt. Auch konnte die vorgeschlagene Nutzungsänderung der Büroräume im 1. Stock, wegen Ansprüchen an einen Sonderbau für Kinderbetreuung, nicht genehmigt werden. Erst im Februar diesen Jahres wurde schließlich ein gemeinsamer Beschluss mit der SPD, CSU und den Freien Wählern getroffen: Die Kinderkrippe wird umziehen und ein Neubau entweder am Auweg oder am Keltenweg errichtet. Damit kann das Tagesmütterprojekt nun in den aktuellen Krippenräumen ausgeführt werden.

Die wichtigste Aufgabe für Tagespflegeprojekte im Landkreis und für das Amt für Jugend und Familie 2015 war es, das Problem der Ersatzbetreuung möglichst effzient zu lösen. Hierbei orientierten sie sich an den Lösungen der Landkreise Landshut und Pfaffenhofen. Das Amt für Jugend und Familie hat schließlich entschieden, im Landkreis Freising 13 Freihalteplätze zu finanzieren. Mit diesen können Kinder auch bei Krankheit einer Tagesmutter vertretungsweise betreut werden. Speziell in Neufahrn würde das Amt ein Tagespflegeentgelt für zwei freigehaltene Plätze von rund 626 Euro übernehmen. Die Entwicklung des Tagesmütterprojekts sei dringend notwendig, um weiterhin genug Plätze für Kleinkinderbetreuung anbieten zu können. Derzeit betreuen 17 Tagesmüttter des Projekts 64 Kinder.

Der Kinderpark des Vereins dient seit 14 Jahren Kindern zwischen zwei und drei Jahren zum ersten Kontaktaustausch. Dies soll ihnen beim Einstieg in den Kindergarten helfen. Von September vergangenen Jahres bis April wurde er von 22 Kindern besucht.

Die Nikolausfeier und die Second-Hand-Basare werden vom Kinderpark unterstützt. Neben Kindersachen, Büchern und „Alles was rollt“, werden diesen Oktober wieder Ski-Sport-Großteile verkauft. Informationen zu den Basaren gibt es in dem Programmheft der Nachbarschaftshilfe und an Plakatwänden in der Umgebung. 15 Prozent der Verkaufserlöse werden für entstehende Unkosten einbehalten. Die Nikolausfeier wurde mit Kinderpunsch und frischen Waffeln von kleinen und großen Gästen gefeiert. Es kam auch der Nikolaus selbst mit kleinen Geschenken und Texten vorbei, die von den Eltern fleißig vorbereitet wurden.

Gut zu wissen

Die NBH Neufahrn zählt 169 Voll- und 15 Fördermitglieder. Einnahmen konnten durch Mitgliedsbeiträge, Regierungszuschüsse von 7720 Euro und Spenden erzielt werden. Ausgaben waren Miete, Gehälter und Löhne, Anschaffungen und Aufwandsentschädigungen.

Helene Dietl

Auch interessant

<center>T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau</center>

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz</center>

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz

T-Shirt "Mei Dirndl is in da Wäsch" schwarz
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Meistgelesene Artikel

Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Attenkirchen - Attenkirchens Floriansjünger können sich freuen: Sie bekommen nicht nur ein neues Feuerwehrhaus, sondern auch eine Waschhalle mit dazu. Das freut auch den …
Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Moosburg - Die SWM haben es schon wieder getan: Wegen eines erneuten Kahlschlags am Amperüberleitungskanal platzte Bürgermeisterin Anita Meinelt im Bauausschuss der …
Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Freising - Drei Gartenhäuser wurden laut Polizei in der Nacht zum Montag in der Schrebergartensiedlung in der Parkstraße in Freising aufgebrochen – und zwar mit …
Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Freising - Es war eher eine zarte Idee, denn ein handfester Plan, doch die hat sich bereits zerschlagen: Auch im kommenden Jahr wird es kein PLUS-Festival geben.
Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Kommentare