Ungebetener Besuch

Neufahrn: Einbrecher kam über die Balkontür

Neufahrn - Der Täter schlug tagsüber zu - mit Erfolg.

Zwischen 10 Uhr und 16.15 Uhr hebelte am Montag ein unbekannter Täter eine gekippte Balkontüre einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Neufahrner Werner-Heisenberg-Weg auf. Anschließend drang er in das Wohnzimmer ein und durchwühlte dort die Schränke und Schubläden. In einem Geldbeutel fand er laut Polizei 650 Euro und verschwand damit durch die Balkontüre. Hier war durch das Aufhebeln ein Schaden von etwa 500 Euro entstanden.

ft

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Auch interessant

<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution

Meistgelesene Artikel

Wird die Hollerner Straße zur Fahrradstraße?

Eching - Wie ernst ist es der Gemeinde Eching, dem Bekenntnis, eine fahrradfreundliche Kommune werden zu wollen, auch konkrete Taten folgen zu lassen? Diese Frage stand …
Wird die Hollerner Straße zur Fahrradstraße?

Mintrachinger setzen Siegesserie fort

Neufahrn - 2007 begann die eindrucksvolle Siegesserie der Mintrachinger Isarschützen beim Gemeinde-Jugendpokal Neufahrn. Seither gewann ihre Jugendauswahl jedes Jahr den …
Mintrachinger setzen Siegesserie fort

Achtung: Änderungen im Freisinger Stadtbusverkehr!

Landkreis – Neben den Änderungen im Stadtbusverkehr gibt es auch Änderungen bei den Landkreis-Linien. Die teilte jetzt Alfred Schreiber, der Kreisvorsitzende des …
Achtung: Änderungen im Freisinger Stadtbusverkehr!

Am Samstag im TV: Moosburger Schüler bei „1, 2 oder 3“

Moosburg - Einen großen Traum erfüllen sich drei Moosburger Schüler. Sie sind nämlich bei der TV-Show „1,2 oder 3“ angetreten. Am Samstag wird die Sendung ausgestrahlt.
Am Samstag im TV: Moosburger Schüler bei „1, 2 oder 3“

Kommentare