+
Der Star des Aktionstages: Der Toyota RAV4 Hybrid.

Großer Aktionstag

RAV4 Hybrid beschert Toyota Vollmann „Volle Hütte“

Im Mittelpunkt der traditionellen Frühjahrs-Promotion „Volle Hütte“ stand im Freisinger Toyota Autohaus Vollmann der neue RAV4 Hybrid.

Der Showroom und das Firmengelände von Autohaus Vollmann in Freising waren zwischen 10.00 und 16.00 Uhr am Samstag bestens besucht. „Diese Frühjahrs-Promotion ist für uns etwas ganz Besonderes“, freuten sich die Firmenchefs Franz Vollmann und Walter Trummer. Bereits im Vorfeld hat das Autohaus die umweltverträgliche Hybrid-Variante beworben und „er hat wirklich unseren anderen Modellen an diesem Tag die Show gestohlen“, so Trummer. Der „Neue“ zeigt sich in seiner vierten Generation deutlich größer und markanter als bisher. „Er ist eine echte Familienkutsche und dabei wendig, vielseitig, mit erstklassigem Fahrverhalten on- und offroad.“ Viele Kunden schätzen auch die hohe Sitzposition oder werden von dem größeren Innenraum, dem höheren Ladevolumen und der erweiterten Innenausstattung angesprochen.

Toyota RAV4 Hybrid: Der Star des Aktionstags beim Autohaus Vollmann

Beim Aktionstag konnten sich die Besucher rundum über den RAV4 Hybrid informieren. Beim neuen Toyota RAV4 Hybrid profitieren die Käufer in der Ausstattungslinie Edition bis zum 31. März von einer attraktiven Hybridprämie in Höhe von bis zu 3.000 Euro wenn das Fahrzeug über die Toyota Kreditbank GmbH finanziert wird. Zudem gibt es drei Jahre Wartung gratis - die beiden ersten Wartungen gemäß Serviceplan nach 15.000 und 30.000 Kilometern oder nach jeweils einem Jahr.

Der Innenraum des Toyota RAV4 Hybrid.

Wem es möglich war, der hat den Aktionstag zum Probefahren genutzt. „Interessenten, die aufgrund des großen Andrangs nicht zum Zuge kamen, können dies jederzeit nachholen!“, bekräftigt Trummer. „Wer mit dem Gedanken spielt, einen SUV zu kaufen, der sollte das auch tun“, meint er. Denn der RAV4 vereint eine bei den SUVs bisher einzigartige Kombination aus 2,5-Liter-Benziner und Elektromotor mit hoher Effizienz. „Der Verbrauch des 145 kW oder 197 PS starken Modells begnügt sich mit einem kombinierten Verbrauch von lediglich 4,9 Liter auf 100 km und einem CO2-Ausstoß von 115 Gramm pro Kilometer. Und das bei einem Startpreis von 31.990 Euro!“

Und schön ist er auch noch: Das edle Design mit der silbernen Dachreling, der angedeuteten Unterfahrschutz vorne und hinten sowie die Chromleisten an der Fahrzeugseite passen hervorragend zum robusten Charakter der 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen. Technikbegeisterte schwärmen auch über das Multimediasystem Toyota Touch2 mit dem farbigen 6,1-Zoll-Touchscreen, der USB-Schnittstelle und der Bluetooth-Freisprecheinrichtung.

Impressionen: "Volle Hütte" im Autohaus Vollmann

Auch interessant

<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Märchen auf Boarisch - Band1</center>

Märchen auf Boarisch - Band1

Märchen auf Boarisch - Band1
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau</center>

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau

T-Shirt "Mei Trachtenhemd is in da Wäsch" grau

Meistgelesene Artikel

Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Attenkirchen - Attenkirchens Floriansjünger können sich freuen: Sie bekommen nicht nur ein neues Feuerwehrhaus, sondern auch eine Waschhalle mit dazu. Das freut auch den …
Attenkirchen: neues Feuerwehrhaus kann kommen - der Bauhof freut sich mit

Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Moosburg - Die SWM haben es schon wieder getan: Wegen eines erneuten Kahlschlags am Amperüberleitungskanal platzte Bürgermeisterin Anita Meinelt im Bauausschuss der …
Stadtwerke München ignorieren Moosburger Kanal-Vereinbarung

Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Freising - Drei Gartenhäuser wurden laut Polizei in der Nacht zum Montag in der Schrebergartensiedlung in der Parkstraße in Freising aufgebrochen – und zwar mit …
Unbekannte brechen drei Gartenhäuser auf

Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Freising - Es war eher eine zarte Idee, denn ein handfester Plan, doch die hat sich bereits zerschlagen: Auch im kommenden Jahr wird es kein PLUS-Festival geben.
Unter Baggern begraben: PLUS-Pläne für 2017 gescheitert

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.