+

Volksfestbesucher verliert Orientierung

Mann (37) steht plötzlich ohne Hose in einem fremden Haus

Freising - Meilenweit von zuhause entfernt war in der Nacht auf Freitag ein Volksfestbesucher aus dem nördlichen Landkreis. Er stand auf einmal völlig planlos in einem wildfremden Treppenhaus - ohne Hose.

Komplett orientierungslos war in der Nacht auf Freitag ein Volksfestbesucher aus dem nördlichen Landkreis. Es war gegen 3 Uhr, als er sich zu Fuß auf dem Weg nach Hause machte. Das Problem: Er landete in einem Treppenhaus eines Wohn- und Geschäftsgebäudes an der General-von-Nagel-Straße - meilenweit von zuhause entfernt. 

Der Mann dachte dann wohl, er sei bereits daheim - und zog schon mal seine Hose aus. Das kam einigen Anwohnern wohl spanisch vor: Sie alarmierten die Polizei. Die Beamten, die nach kurzer Zeit eintrafen, fanden den Mann völlig planlos im Treppenhaus - nach wie vor ohne Hose. Nach einer kurzen Suche fanden die Polizisten aber immerhin noch das fehlende Kleidungsstück. Sie brachten den Verirrten, der mächtig zu viel getrunken hat, nach Hause zu seiner Frau - mit seinem Gewand.

Quelle: Volksfest Freising

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Bewässerungspapst

Freising - Eigentlich wollte Klaus-Dieter Buchwald (63) Maschinenbauer werden. Doch er sattelte um und studierte, wie das Wetter funktioniert. Knapp 30 Jahre war er als …
Der Bewässerungspapst

Ominöser Schaum unter einer Brücke bei Wang - Polizei ermittelt

Wang - Größere Mengen von weißem Schaum bemerkte ein Verkehrsteilnehmer am Freitagmorgen unter einer Brücke bei Wang. Nun ermittelt die Polizei.
Ominöser Schaum unter einer Brücke bei Wang - Polizei ermittelt

Freising: Startschuss für neuen, bezahlbaren Wohnraum

Freising – „Es ist unsere soziale Verantwortung, in den Wohnungsmarkt einzugreifen, damit jeder eine Chance hat“, sagte OB Tobias Eschenbacher am Freitag beim …
Freising: Startschuss für neuen, bezahlbaren Wohnraum

Lob, Dank und eine dicke Prämie

Freising - Sie sind überaus gefragt und überaus glücklich: 17 Erzieherinnen und ein Erzieher, allesamt künftige Führungskräfte, wurden am Donnerstagnachmittag an der …
Lob, Dank und eine dicke Prämie

Kommentare