Radeln ohne Helm

15-Jähriger schwer verletzt

Geltendorf -  Ein Radfahrer ist bei einem Unfall am Donnerstag um 16.20 Uhr in Geltendorf schwer verletzt worden. Er hatte keinen Helm getragen.

Der 15-jährige Geltendorfer radelte aus einem Kiesweg quer über die Fahrbahn der Bahnhofstraße in Richtung Lerchenweg. Er übersah einen von links kommenden Motorradfahrer. Der 66-Jährige konnte den 15-Jährigen seinerseits nicht sehen, weil die Straße seitlich bewachsen ist.

Beide stießen frontal zusammen. Der Radler wurde über den 66-Jährigen hinweg regelrecht durch die Luft geschleudert und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei wurde er schwer am Kopf verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen. Der Motorradfahrer kippte lediglich um, blieb laut Polizei aber unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 1600 Euro

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Maisach investiert 21 Millionen Euro

Maisach – Für 2017 stellt Maisach erneut einen Rekordhaushalt auf: Es werden 21 Millionen Euro investiert. Allein die Südumfahrung verschlingt 9,3 Millionen Euro. Der …
Maisach investiert 21 Millionen Euro

Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Fürstenfeldbruck – Wer fit bleiben will, kann im Park beim Marthabräuweiher trainieren. Die Stadt hat elf Geräte eingeweiht, die jeder nutzen kann. Tagblatt-Reporter …
Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Fürstenfeldbruck – Sie erfüllen sterbenden Menschen ihren letzten Traum: Die Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) München. Nun kommt der so genannte …
Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Germedicum wird noch einmal erweitert

Germering – Das Germedicum soll ein weiteres Mal erweitert werden. Geplant ist die Aufstockung des Gebäudeteils an der Nibelungenstraße und ein weiterer Anbau an der …
Germedicum wird noch einmal erweitert

Kommentare