Arbeitsmarktzulage

Mehr Geld: Bischof überlegt noch

Alling – „Auf Bischofsebene“ wird über die Arbeitsmarktzulage für die rund 30 Beschäftigten in den beiden katholischen Allinger Kindertagesstätten entschieden.

Dies kündigte Bürgermeister Frederik Röder im Gemeinderat an. Den Bonus für das Personal von monatlich 100 Euro wollte die Gemeinde spendieren, auch um auf einem leergefegten Markt Personal zu halten oder zu bekommen. Das Ordinariat sah sich allerdings nicht in der Lage, das Geld zu vereinnahmen, da man im Bistum Erzieher und Pfleger nicht finanziell über einen Kamm scheren kann. Dies müssten, so die Auskunft, die Kirchenstiftungen vor Ort entscheiden. Die aber wollten nicht mitziehen, um ihre Beschäftigten im jeweiligen Pfarrverband nicht ungleich zu behandeln.

Inzwischen liegt der Fall auf Allinger Drängen beim Weihbischof. Der versprach, eine Lösung finden zu wollen. „Wir hoffen auf eine Eingebung“, sagte Röder im Gemeinderat. op

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maisach investiert 21 Millionen Euro

Maisach – Für 2017 stellt Maisach erneut einen Rekordhaushalt auf: Es werden 21 Millionen Euro investiert. Allein die Südumfahrung verschlingt 9,3 Millionen Euro. Der …
Maisach investiert 21 Millionen Euro

Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Fürstenfeldbruck – Wer fit bleiben will, kann im Park beim Marthabräuweiher trainieren. Die Stadt hat elf Geräte eingeweiht, die jeder nutzen kann. Tagblatt-Reporter …
Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Fürstenfeldbruck – Sie erfüllen sterbenden Menschen ihren letzten Traum: Die Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) München. Nun kommt der so genannte …
Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Germedicum wird noch einmal erweitert

Germering – Das Germedicum soll ein weiteres Mal erweitert werden. Geplant ist die Aufstockung des Gebäudeteils an der Nibelungenstraße und ein weiterer Anbau an der …
Germedicum wird noch einmal erweitert

Kommentare