1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

S4: Bahn kündigt nächtlichen Baulärm an

Erstellt:

Kommentare

null
Die Bahn legt Sonderschichten ein. Es wird laut entlang der S4. Mit diesem Gerät werden Arbeiter vor heran nahenden Zügen gewarnt. © Weber

Emmering/Eichenau - Es wird laut an diesem Wochenende, sehr laut: Die Bahn legt bei den Arbeiten auf der S4 Sonderschichten ein.

Nach vier Wochen Bauzeit will die Bahn bis Montag die ersten beiden Bauabschnitte der Gleiserneuerung auf der S 4 abschließen. Allerdings seien dazu noch zwei Sonderschichten mit lärmintensiven Arbeiten in den Nächten von Freitag bis Sonntag nötig, kündigte ein Sprecher am Freitag Nachmittag an.

Am Montag wird dann das südliche Gleis zwischen Eichenau und Fürstenfeldbruck runderneuert sein und die Bauarbeiten verlagern sich auf das nördliche Gleis. Am 15. September sollen die Arbeiten zu Ende gehen. „Wir bitten die Anwohner um Verständnis, aber kurzfristig müssen in den beiden Nächten an diesem Wochenende Arbeiten nachgeholt werden, damit wir im Zeitplan bleiben“, so ein Sprecher der Bahn.

Maschine mit technischen Problemen

Eine große Umbaumaschine hatte in den vergangenen Tagen mehrere technische Probleme, sodass ein Verzug auftrat. „Wir wollen die Baustelle unter keinen Umständen über die Schulferien hinaus verlängern, deswegen müssen wir nun zwei Nachtschichten einlegen.“ Bisher hat die Bahn in dem Abschnitt zwischen Puchheim und Aubing die Gleise erneut und wird nun die Arbeiten im Gleis von Fürstenfeldbruck nach Eichenau abschließen. Dabei geht um die letzten zwei der insgesamt acht Kilometer Gleis. Gleichzeitig werden auch die Schwellen und der Schotter ausgetauscht. Insgesamt investiert die Bahn rund 9,5 Millionen Euro.

Auch interessant

Kommentare