In Eichenau

Asylhelfer: Fokus auf Integration

Eichenau – Seit einem dreiviertel Jahr ist der Asylhelferkreis in der Starzelbachgemeinde tätig. In dieser Zeit hat man nicht nur die eigene Infrastruktur der Hilfeleistungen verbessern können, wie es Sprecher Hans Sautmann auf der Jahreshauptversammlung ausdrückte.

Wegen der von der großen Politik geschaffenen Rahmenbedingungen mussten die Eichenauer Helfer auch ihre Arbeitsweise umstellen.

Weil die Zahl der Flüchtlinge praktisch nicht mehr angestiegen ist, liegt der Fokus auf Eingliederungs- und Fortbildungsmaßnahmen. Daher ist der Eichenauer Helferkreis über eine gute Finanzsituation froh. Rund 18 000 Euro an Spenden konnte er verbuchen, demnächst fließt auch ein Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 10 000 Euro.

Rund 9000 Euro werden nach Angaben von Sautmann für Wohnungsbeschaffung verwendet. „Das kann zum Beispiel der Vorschuss für die Kaution sein“, erklärt der Sprecher des Helferkreises. Etwa der gleiche Betrag fließt in die Förderung von Deutschkursen. „Ausbildung und Arbeitsplätze sind ein Bereich, auf den wir uns konzentrieren wollen“, so Sautmann. Er verweist darauf, dass 40 Kinder erfolgreich in Kindergärten oder Schulen untergebracht seien. Zur Berufsschule in Fürstenfeldbruck habe man ebenfalls Kontakt aufgenommen.

Gleichwohl kritisiert Sautmann die Veränderungen der politischen Rahmenbedingungen, die den Neuzuzug von Flüchtlingen gestoppt haben. „Erst haben Österreich und andere Länder ihre Grenzen geschlossen, dann kam der unselige Türkei-Deal der Bundesregierung“, erklärte Sautmann. Die Folgen seien in elenden Lagern in Griechenland, der unwürdigen Behandlung in der Türkei und bei den Todesopfern im Mittelmeer zu sehen.

Für Eichenau sieht Sautmann das Ziel erreicht, eine fremdenfeindliche Stimmung gegenüber den etwa 200 Flüchtlingen gar nicht aufkommen zu lassen. „Ich wage sogar zu behaupten, dass wir mit unserer Arbeit ein wenig zum Ausgang der Bürgermeisterwahl beigetragen haben“, fügte er hinzu.

Die rund 220 Helfer werden auch künftig von der gleichen Riege geführt werden. Kristin Eissfeldt, Wilhelm Frenz, Nicola Guttenthaler, Claudia Kuttner, Hans Sautmann und Ibrahim El-Mahgary wurden bei den Neuwahlen als Vorstandsmitglieder bestätigt. (hk)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehrenamtskarte: Aufkleber für die Partner

Fürstenfeldbruck – Es war eine immer wieder geäußerte Kritik, jetzt ist eine Lösung gefunden: Unterstützer der Ehrenamtskarte können sich mit Aufklebern etwa an den …
Ehrenamtskarte: Aufkleber für die Partner

Wo Olchings Feuerwehren zusammenarbeiten könnten

Olching – Viele Ausrüstungsgegenstände, die die Feuerwehr benötigt, gibt es in Olching in vierfacher Ausführung. Denn die Stadt hat – bedingt durch die ehemals …
Wo Olchings Feuerwehren zusammenarbeiten könnten

Auf Gut Graßlfing soll Bier gebraut werden

Olching –Seit gut zwei Monaten hat das Gut Graßlfing mit der Münchner Landwirtsfamilie Grandl neue Besitzer. Die wollen das unter Denkmalschutz stehende Anwesen nach …
Auf Gut Graßlfing soll Bier gebraut werden

Grafrather Supermarkt: Betreiber steht fest

Grafrath – Jetzt ist es raus: Der neue Supermarkt an der Grafrather Hauptstraße wird von der expandierenden Firma Feneberg aus Kempten übernommen.
Grafrather Supermarkt: Betreiber steht fest

Kommentare