Crash im Suff

Eichenau - Erst fuhr er ein Auto an, dann legte sich ein betrunkener 23-Jähriger mitsamt Klamotten und Autoschlüssel ins Bett: 

Die Polizei hat am Sonntag einen Mann gestellt, der mit seinem Fiat ein Auto angefahren hatte und danach davongebraust war.Womit der Betrunkene wohl nicht gerechnet hatte: Bei seiner Übeltat wurde er beobachtet. Ein 29-Jähriger rief die Polizei und teilte mit, dass der Mann einen an der Niblerstraße in Eichenau geparkten Peugeot touchiert hatte. 

Der Aufprall war derart heftig gewesen, dass der Pkw gegen eine Straßenlaterne geschoben wurde. Die Beamten statteten dem 23-Jährigen einen Besuch zu Hause ab und fanden ihn im Bett. Der Atemalkoholtest könnte darauf hinweisen, warum der Mann Fahrerflucht begangen hatte: Er hatte mehr als 0,8 Promille Alkohol im Blut. Den Eichenauer erwartet nun nicht nur eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sondern auch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der Sachschaden liegt bei mehr als 6000 Euro.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Türkenfeld – Ein sensibles Grundstück in der Türkenfelder Ortsmitte soll bebaut werden. Jetzt schiebt der Gemeinderat erst einmal einen Riegel vor: Er will bei der …
Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Wohnungsbrand: Rentner zündet Kerze an und schläft ein

Fürstenfeldbruck – Ein 71-Jähriger zündet in seiner Wohnung eine Kerze an und schläft anschließend ein. Als er aufwacht, steht die Wohnung in Flammen.
Wohnungsbrand: Rentner zündet Kerze an und schläft ein

Schnelles Internet soll weiter ausgebaut werden

Germering – Die Stadt ist zwar mit dem jüngsten Ausbau des Breitbandnetzes im Germeringer Norden und in der Industriestraße flächendeckend ans schnelle Internet …
Schnelles Internet soll weiter ausgebaut werden

Hightech-Truck hilft bei der Berufswahl

Germering – Die Metall- und Elektro-industrie geht neue Wege, um Auszubildende zu gewinnen. An der Realschule parkt in dieser Woche ein Hightech-Truck, der die Schüler …
Hightech-Truck hilft bei der Berufswahl

Kommentare