Peter Rötschist nun Ehrenkommandant der Feuerwehr Graßfling.

Abschied

Feuerwehr Graßlfing: Kommandant hört nach Jahrzehnten auf

Graßlfing – Die Feuerwehr Graßlfing muss immer öfter zu Einsätzen auf der A 8 ausrücken. Das berichtete der scheidende Kommandant Peter Rötsch auf der Jahresversammlung.

Insgesamt waren die Kameraden 2015 593 Stunden im Einsatz. Hinzu kommen noch gut 1000 Stunden, die für Übungen, Bewegungsfahrten, Lehrgänge, Pflege der Gerätschaften und anderes aufgewendet wurden.

Neben den Berichten wurde der Abend vor allem von der Verabschiedung Rötsch’ geprägt. Der 60-Jährige blickt auf 30 Dienstjahre als Erster und Zweiter Kommandant zurück. Sein Amt legt er aus Altersgründen nieder.

Doch er wird der Wehr erhalten bleiben: als Ehrenkommandant. Michael Neumeier, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, hatte dies vorgeschlagen. Rötsch nahm das Angebot an. Streng genommen ist Rötsch bereits seit 2007 Ehrenkommandant. Doch seit 2010, als er wieder Kommandant wurde, ruhte der Titel.

Vor den Neuwahlen stellte Neumeier fest, dass neben den beiden Kommandanten auch der 1. und 2. Schriftführer neu bestimmt werden müssen. Alfred Wolny, der seit 25 Jahren 1. Schriftführer war, musste das Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Hermine Leiseder hört nach fünf Jahren aus beruflichen Gründen auf. Der neue Vorstand der Graßlfinger Feuerwehr besteht nun aus Kommandant Matthias Rötsch, dessen Vize Werner Rohm, 1. Schriftführer Artur Ebert und 2. Schriftführer Andreas Kunert.

Wie aus den Berichten hervorging, war die Feuerwehr Graßlfing im vergangenen Jahr gesellschaftlich sehr aktiv. So wurde wieder die Aktion „Sauberes Graßlfinger Moos“ durchgeführt und an mehreren kirchlichen und sonstigen Veranstaltungen teilgenommen. Ein Höhepunkt war der Besuch der Partnerfeuerwehr aus Wiederitzsch. Gemeinsam wurde ein Ausflug zum Tegernsee unternommen. Nach der Rückkehr nach Graßlfing feierte man auf dem Übungsplatz. Die jungen Aktiven hatten ein Zelt aufgestellt und sorgten für Speisen und Getränke. Auch eine Bayerische Olympiade mit Wettbewerben wie Masskrugstemmen hatten sie organisiert.  tb

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Bäckerei Wimmer bekommt Staatsehrenpreis

Fürstenfeldbruck – Die Brucker Bäckerei und Konditorei Max Wimmer, die Filialen im ganzen Landkreis besitzt, wurde mit dem Staatsehrenpreis für das Bäckerhandwerk …
Bäckerei Wimmer bekommt Staatsehrenpreis

Wieder Streit um Sportzentrum: SPD fordert zweite Planung

Fürstenfeldbruck – Die SPD ist immer noch nicht glücklich mit der geplanten Turnhalle am neuen Sportzentrum III im Brucker Westen. Neues Argument der Stadtratsfraktion: …
Wieder Streit um Sportzentrum: SPD fordert zweite Planung

Ehrenamtskarte: Aufkleber für die Partner

Fürstenfeldbruck – Es war eine immer wieder geäußerte Kritik, jetzt ist eine Lösung gefunden: Unterstützer der Ehrenamtskarte können sich mit Aufklebern etwa an den …
Ehrenamtskarte: Aufkleber für die Partner

Wo Olchings Feuerwehren zusammenarbeiten könnten

Olching – Viele Ausrüstungsgegenstände, die die Feuerwehr benötigt, gibt es in Olching in vierfacher Ausführung. Denn die Stadt hat – bedingt durch die ehemals …
Wo Olchings Feuerwehren zusammenarbeiten könnten

Kommentare