1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

S4: Freie Wähler unzufrieden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fürstenfeldbruck - Nach der erneuten Ablehnung der vom Brucker Landkreis geforderten Sprinter auf der S 4 im Wirtschaftsausschuss des Landtags wollen die Freien Wähler nochmal Gespräche mit der Bahn führen.

Das berichtet Thorsten Glauber, verkehrspolitischer Sprecher der FW im Maximilianeum.

Der fränkische Abgeordnete betont, dass die FW anders als die CSU für die Brucker Sprinter gestimmt hätten. Er bedauert, dass seiner Fraktion in dieser Sache Gutachten und Schriftstücke vorenthalten worden seien. Freilich bringe es jetzt wenig, neue Anträge ins Nichts zu schicken.

Die Bahn aber erkläre immer nur, was nicht gehe. Jetzt solle sie mal erklären, was geht, sagt Thorsten Glauber. Er glaubt: Wenn alle Fraktionen im Landtag Druck ausüben, dann sind doch noch Verbesserungen auf der S 4 möglich.

Unterdessen hat sich auch Staatssekretär Eck aus dem Innenministerium in der Frage der S 4-Sprinter zu Wort gemeldet. (Leserbrief in der Printausgabe).

Auch interessant

Kommentare