+
Ein Autotransporter ist am Dienstag neben der B2 bei Bruck steckengeblieben.

Am Münchner Berg

Lkw fährt sich fest: B2 stundenlang gesperrt

Fürstenfeldbruck - Der Fahrer eines Lkw ist am Dienstagabend neben der B2 bei Bruck auf einen Radlweg gefahren und blieb dann im aufgeweichten Boden stecken. Die Folge war eine gröbere Bergungsaktion. 

Der 52-jährige tschechische Fahrer hatte acht neuwertige Mercedes geladen und wollte diese nach Emmering bringen, wie die Polizei berichtet. Gegen 22 Uhr wurde er angeblich von seinem Navigationsgerät fehlgelenkt und befuhr die Bundesstraße 2 stadtauswärts Richtung München. Am Münchner Berg befuhr er ein kurzes Stück den linksseitig verlaufenden Radweg und wollte dann in Höhe des Trimm-Dich-Pfades wieder zurück auf die Straße. Beim Überfahren des Seitenstreifens blieb er jedoch im aufgeweichten Boden hängen.

Bei den Anfahrversuchen hatte sich der Lkw eingegraben und befand sich in Schieflage. Zur Bergung wurden zwei Autokräne hinzugezogen und die Bundesstraße 2 durch die Feuerwehren Fürstenfeldbruck und Alling komplett gesperrt. Die Bergung dauerte schließlich bis vier Uhr und die Sperrung konnte aufgehoben werden. An der Anhängekupplung und dem Unterboden des Aufliegers entstand ein Schaden von etwa 10000 Euro. Ebenso entstand Sachschaden am Seitenstreifen der Bundesstraße.

Transporter bleibt am Münchner Berg in FFB stecken: Bilder

Einer der Autokräne war aus Bad Tölz gekommen, der andere aus Geiselbullach. Wegen der Sperrung der B471 hatte letzterer Probleme bei der Anfahrt, wie Michael Ott von der Brucker Feuerwehr auf Anfrage berichtete. Die Feuerwehr sperrte die Straße, sicherte ab und leuchtete die Stelle aus.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Emmering - Die Öko-Metzgerei Landfrau  - die hauseigene Metzgerei der Hofpfisterei -  bittet ihre Kunden, bestimmte Wurstsorten nicht zu verzehren. Sie könnten mit …
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter

Fürstenfeldbruck - Bettina M. war so froh, als sie endlich eine Wohnung fand. Doch ein übler Gestank wollte einfach nicht verschwinden. Dann erfuhr sie: In ihrer Wohnung …
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter

Kinderhaus macht Gewinn

Egenhofen – Kinderhäuser sind keine Unternehmen und müssen keine Gewinne machen. Umso erfreuter nahmen die Gemeinderäte die Jahresrechnung der Kinderhauses Aufkirchen …
Kinderhaus macht Gewinn

Bürgerinitiative klagt über mehr Flieger

Jesenwang – Eine deutliche Zunahme der Hobbyfliegerei auf dem Jesenwanger Flugplatz beklagt die Bürgervereinigung (BV) Fluglärm – „sehr zum Leidwesen der lärmgeplagten …
Bürgerinitiative klagt über mehr Flieger

Kommentare