Die Westschleife im Fliegerhorst mit Sheltern.

Neues Party-Areal?

CSU: Stadt soll Shelter kaufen

Fürstenfeldbruck - Das Rathaus soll den einzigen auf Brucker Areal liegenden Shelter am Fliegerhorst kaufen. Zumindest wenn es nach der CSU geht.

 Die stellt einen Antrag, der darauf abzielt, dass die Stadt Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) aufnimmt. Auch einen „angemessenen Umgriff“ soll das Rathaus dazu erwerben. Das Gebäude könnte nach den Ideen der CSU für Veranstaltungen im Jugend- und Kulturbereich genutzt werden.

Die Bundeswehr hatte die Westschleife des Fliegerhorstes, in der der fragliche Shelter liegt, Ende vergangenen Jahres als entbehrlich gemeldet. Damit ging die Verantwortlichkeit für das Gelände an die Bima über. Über deren Pläne für das Gelände (etwa auf Höhe der Hasenheide) ist bislang nichts bekannt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Fürstenfeldbruck – Im Vorfeld der OB-Neuwahl im Mai 2017 zeichnet sich eine erste, dicke Überraschung ab. Der Gröbenzeller Martin Runge (Grüne) wird als möglicher …
Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Trabrennbahn hängt in der Luft

Maisach/Daglfing – Die Traber aus Daglfing und die Karl-Gruppe aus dem niederbayerischen Innernzell haben im Streit um die Zukunft des Rennbahn-Areals einen Vergleich …
Trabrennbahn hängt in der Luft

Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Grafrath – Ob es viele Kalender gibt, die ihre Besitzer zu Entdeckungsreisen animieren? Wahrscheinlich nicht. Doch dem neuen Kalender „Grafrath in alten Ansichten“ …
Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Türkenfeld – Ein sensibles Grundstück in der Türkenfelder Ortsmitte soll bebaut werden. Jetzt schiebt der Gemeinderat erst einmal einen Riegel vor: Er will bei der …
Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Kommentare