+
Mit diesem Phantombildsuchen die Beamten den Verdächtigen.

Kripo fahndet weiter

Feuerteufel: 30 Tipps, aber keine heiße Spur

Fürstenfeldbruck – Nach der Veröffentlichung eines Phantombilds sind rund 30 Hinweise auf den Feuerteufel bei der Polizei eingegangen. Eine heiße Spur gebe es jedoch nicht, sagte ein Sprecher der Kripo auf Anfrage.

Ein Großteil der rund 30 Hinweise sei eher allgemeiner Art gewesen, so der Sprecher. Einige seien aber dabei gewesen, die weitere Überprüfungen notwendig machten. Die Ermittlungen liefen weiter auf Hochdruck, sagte der Sprecher. Auch Hausbefragungen seien zuletzt durchgeführt worden.

Der so genannte Feuerteufel soll in Bruck und Emmering elf Autos angezündet haben. Die letzte Tat des Brandstifters datiert auf den 31. August. Seither ist Ruhe eingekehrt. Die Polizei hat 3000 Euro als Belohnung ausgesetzt für die Hinweise, die zum Täter führen.

Er – wenn wirklich alle Brände vom selben Mann gelegt wurden – hat einen Sachschaden von insgesamt rund 300 000 Euro verursacht. Das Phantombild der Kripo zeigt einen jungen Mann mit langen Dreadlocks. Er soll zwischen 20 und 36 Jahren alt sein und zwischen 1,70 und 1,86 Meter groß. Hinweise an die Kripo Bruck, Telefon (0 81 41) 61 20.

tb

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Abend der extremen Gefühle

Fürstenfeldbruck - Eine einsame Wanderung, Todesängste auf hoher See und der Existenzkampf zwischen Heiden und Christen: Menschliche Grenzerfahrungen standen beim …
Ein Abend der extremen Gefühle

3. Liga Süd: TuS-Handballer bleiben oben dabei 

Fürstenfeldbruck - Die Panther bleiben auf der Pirsch. Die TuS-Handballer lassen im Kampf um die Spitzenränge in der 3. Liga Süd nicht locker.
3. Liga Süd: TuS-Handballer bleiben oben dabei 

Auto verkratzt: 1500 Euro Schaden

Puchheim - 1500 Euro Schaden hat ein Unbekannter an einem in der Puchheimer Sandbergstraße geparkten Auto verursacht. Er ritzte einen Schriftzug in beide Türen der …
Auto verkratzt: 1500 Euro Schaden

Schmuck im Wert von tausenden Euro geklaut

Gröbenzell - Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro haben Diebe in Gröbenzell erbeutet. Sie waren in eine Doppelhaushälfte an der Irisstraße eingestiegen.
Schmuck im Wert von tausenden Euro geklaut

Kommentare