+
Ihre Tollitäten: Lenja I und Sebastian I sind das Kinderprinzenpaar der Heimatgilde.

Saison 2016/17

Kinderprinzenpaar stellt sich vor

Fürstenfeldbruck – Prinzessin Lenja I und Prinz Sebastian I vertreten die Heimatgilde „Die Brucker“ in der Faschingssaison 2016/17. Erstmals mussten die Anwärter in einer Spiele-Show gegeneinander antreten.

Prinzessin Lenja ist zwölf Jahre alt, kommt aus Fürstenfeldbruck und besucht die 6. Klasse der Ferdinand-von-Miller-Realschule in der Großen Kreisstadt. Sie hat drei Geschwister. Ihre Hobbys sind Tiere, vor allem Hunde und Pferde, und natürlich das Tanzen. Mittlerweile ist es ihre vierte Saison bei der Heimatgilde.

Prinz Sebastian, der seit 2015 bei der Heimatgilde tanzt, ist elf Jahre alt, wohnt ebenfalls in Fürstenfeldbruck, hat eine ältere Schwester und besucht die 5. Klasse der Brucker Realschule. In seiner Freizeit tobt er gerne mit den anderen Kindern aus der Siedlung im Freien. Er spielt aber auch gerne Computerspiele und kennt sich in der Welt von „Star Wars“ bestens aus. Ein weiteres Hobby ist das „Entertainment“ – er liebt es, zusammen mit seiner Schwester Einlagen im kleinen Kreis zu präsentieren.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barfuß gehen und die Beine baumeln lassen

Germering – Der Barfußpfad am Germeringer See steht kurz vor der Fertigstellung. Die Fundamente sind gelegt, die einzelnen Kammern müssen noch mit unterschiedlichen …
Barfuß gehen und die Beine baumeln lassen

Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Olching – Neben den Planungen für den Teilabbruch und Ausbau der Grundschule Graßlfing, die einen Ganztagszweig bekommen soll, stehen nun die Grundschule Esting sowie …
Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Olching –Der Olchinger Wintersportverein veranstaltet im kommenden Jahr zum ersten Mal einen Familiensporttag, allerdings nicht in der Amperstadt, sondern in Mittenwald. …
Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Grafrath – Der Wegzug der Firma Cabero aus Grafrath und der damit befürchtete Einbruch bei der Gewerbesteuer schlägt weiter hohe Wellen. Und jetzt kommt auch noch …
Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Kommentare