+
Nur rund 30.000 Besucher kamen zu den Gartentagen. Das sind deutlich weniger als in den Vorjahren, sagt Veranstalter Martin Lohde. Schuld daran war das schlechte Wetter.

Wir haben die Bilder

Gartentage FFB 2016: So kalt und nass war's noch nie

Fürstenfeldbruck - Dicke Jacken, Mützen und Regenschirme: Die Eisheiligen haben den Veranstaltern der Fürstenfelder Gartentage einen Strich durch die Rechnung gemacht.

So wurden nur 30 000 Besucher gezählt – deutlich weniger als in den Vorjahren. „Es war durchwachsen“, zieht Landschaftsarchitekt Markus Lohde Bilanz. So kalt und nass sei es noch nie gewesen. Bei Temperaturen um die sieben Grad, Wind und Regen habe man sogar die Italienische Nacht absagen müssen.

Auch die Gastronomie habe etwas kämpfen müssen. Der besucherstärkste – und auch umsatzstärkste – Tag sei der Pfingstsonntag gewesen. Lohde: „In Anbetracht des Wetters können wir mehr als zufrieden sein.“

Im nächsten Jahr finden die Gartentage auf dem Klostergelände erst Ende Mai statt, weil Pfingsten relativ spät ist. "Dann sind die Eisheiligen schon vorbei." 

ed

Gartentage bei Regenwetter in FFB: Die Bilder

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Fürstenfeldbruck - Die Neuwahl zu Brucks OB soll im Mai 2017 über die Bühne gehen. Das teilte die Stadt am Mittwochabend mit.
Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Alling – Der Gemeinderat will in Klausur gehen um die anstehenden großen Aufgaben der Zukunft zu diskutieren. Dies wurde jetzt auf der ersten Haushaltssitzung im …
Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Kottgeisering – Das Projekt Seniorenwohnen (SeWoKo) in der Ortsmitte von Kottgeisering ist gescheitert: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat den Bau des …
Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Kommentare