+
Nur rund 30.000 Besucher kamen zu den Gartentagen. Das sind deutlich weniger als in den Vorjahren, sagt Veranstalter Martin Lohde. Schuld daran war das schlechte Wetter.

Wir haben die Bilder

Gartentage FFB 2016: So kalt und nass war's noch nie

Fürstenfeldbruck - Dicke Jacken, Mützen und Regenschirme: Die Eisheiligen haben den Veranstaltern der Fürstenfelder Gartentage einen Strich durch die Rechnung gemacht.

So wurden nur 30 000 Besucher gezählt – deutlich weniger als in den Vorjahren. „Es war durchwachsen“, zieht Landschaftsarchitekt Markus Lohde Bilanz. So kalt und nass sei es noch nie gewesen. Bei Temperaturen um die sieben Grad, Wind und Regen habe man sogar die Italienische Nacht absagen müssen.

Auch die Gastronomie habe etwas kämpfen müssen. Der besucherstärkste – und auch umsatzstärkste – Tag sei der Pfingstsonntag gewesen. Lohde: „In Anbetracht des Wetters können wir mehr als zufrieden sein.“

Im nächsten Jahr finden die Gartentage auf dem Klostergelände erst Ende Mai statt, weil Pfingsten relativ spät ist. "Dann sind die Eisheiligen schon vorbei." 

ed

Gartentage bei Regenwetter in FFB: Die Bilder

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Olching – Neben den Planungen für den Teilabbruch und Ausbau der Grundschule Graßlfing, die einen Ganztagszweig bekommen soll, stehen nun die Grundschule Esting sowie …
Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Olching –Der Olchinger Wintersportverein veranstaltet im kommenden Jahr zum ersten Mal einen Familiensporttag, allerdings nicht in der Amperstadt, sondern in Mittenwald. …
Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Grafrath – Der Wegzug der Firma Cabero aus Grafrath und der damit befürchtete Einbruch bei der Gewerbesteuer schlägt weiter hohe Wellen. Und jetzt kommt auch noch …
Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Stadträte spielen Geschenke-Kurier – per Fahrrad

Fürstenfeldbruck – Die Weihnachtswichtel sind los! In der Stadt gibt es bis 23. Dezember einen ganz speziellen Service: Unter anderem tragen Stadträte wie Alexa Zierl …
Stadträte spielen Geschenke-Kurier – per Fahrrad

Kommentare