+
Von der Straße gerutscht: Eine Windböhe warf einen Linienbus, der von Längenmoos nach Vogach unterwegs war, um.

Bei Längenmoos

Windböe wirft Linienbus um

Mittelstetten - Starke Windböen haben am Mittwochvormittag einen Linienbus bei Längenmoos umgeworfen. Der Bus kippte eine Böschung hinunter.  

Starke Windböen und winterliche Straßenverhältnisse wurden am Mittwoch gegen 10.40 Uhr einem Linienbusfahrer zu Verhängnis. Der leere Bus war von Längenmoos in Richtung Vogach unterwegs, als er kurz nach dem Ortsausgang von einer Windböe erfasst wurde und auf der rutschigen Fahrbahn Richtung Straßengraben gedrückt wurde.

Dort kippte der Bus auf die linke Fahrzeugseite und rutschte die etwa zwei Meter tiefe Böschung hinunter. Der Fahrer blieb unverletzt. Für die Bergung des Busses musste die Ortsverbindungsstraße gesperrt werden. Der Schaden am Bus dürfte etwa 30 000 Euro betragen, teilt die Polizei mit.

tb

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Fürstenfeldbruck - Die Neuwahl zu Brucks OB soll im Mai 2017 über die Bühne gehen. Das teilte die Stadt am Mittwochabend mit.
Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Alling – Der Gemeinderat will in Klausur gehen um die anstehenden großen Aufgaben der Zukunft zu diskutieren. Dies wurde jetzt auf der ersten Haushaltssitzung im …
Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Kottgeisering – Das Projekt Seniorenwohnen (SeWoKo) in der Ortsmitte von Kottgeisering ist gescheitert: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat den Bau des …
Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Kommentare