+
Ein Maisach fiel ein Baum auf ein Auto.

Im Gewitter

Regen und Sturm: Bäume knicken um, Gullys laufen voll

Fürstenfeldbruck - Kurz aber heftig: Am Donnerstag Nachmittag ist über weiten Teilen des Landkreises ein heftiges Gewitter niedergegangen. Einige Bäume fielen um, Gullys liefen voll Wasser.

 An der Ulmenstraße in Maisach wurde ein etwa 30 Zentimeter dicker Baum förmlich auseinandergerissen, wie Feuerwehrkommandant Michael Steber berichtete. Der Baum fiel auf ein geparktes Auto. Dessen Dach ist zerdellt, eine Scheibe ging zu Bruch. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Sache. Daneben mussten die Maisacher Kameraden diverse kleinere weggerissene Äste beseitigen.

Und einige Gullys waren mit der großen Regenmenge überfordert, dass Wasser nicht mehr abfließen konnte. In Emmering drohte ein größerer Baum umzustürzen. Hier half die Brucker Wehr mit ihrer großen Drehleiter aus. Genau in der kurzen Zeit des Gewitters überschlug sich außerdem ein Pkw bei Dünzelbach. Mit dem Wetter habe das aber nichts zu tun gehabt, hieß es bei der Polizei.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. In Germering krachten zwei Bäume auf Straßen. Die Feuerwehr rückte daher in die Neue Gautinger Straße und zur Staatstraße Richtung Gilching auf Höhe Nebel aus, wie Stadtbrandmeister Michael Gogl berichtete. Zu weiteren Einsätzen kam es in Puchheim und Puchheim-Ort. Laut Kreisbrandrat Hubert Stefan mussten die Wehren der Region insgesamt 20 Mal eingreifen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brucker ist seit 60 Jahren bei jedem Luzienfest dabei

Fürstenfeldbruck - Seit 1949 gibt es das Brucker Luzienfest in seiner heutigen Form. Einer, der seit mehr als 60 Jahren dabei ist, ist Karl E. Bärmann (86). Als Mitglied …
Brucker ist seit 60 Jahren bei jedem Luzienfest dabei

Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Fürstenfeldbruck – Im Vorfeld der OB-Neuwahl im Mai 2017 zeichnet sich eine erste, dicke Überraschung ab. Der Gröbenzeller Martin Runge (Grüne) wird als möglicher …
Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Trabrennbahn hängt in der Luft

Maisach/Daglfing – Die Traber aus Daglfing und die Karl-Gruppe aus dem niederbayerischen Innernzell haben im Streit um die Zukunft des Rennbahn-Areals einen Vergleich …
Trabrennbahn hängt in der Luft

Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Grafrath – Ob es viele Kalender gibt, die ihre Besitzer zu Entdeckungsreisen animieren? Wahrscheinlich nicht. Doch dem neuen Kalender „Grafrath in alten Ansichten“ …
Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Kommentare