+
Pkw-Brand in der Nacht auf Montag am Bahnhof in Bruck.

In Bruck und Emmering

Wieder brennen drei Autos: Polizei spricht von Serie

Fürstenfeldbruck/Emmering  - Die Polizei spricht mittlerweile von einer Serie: In den vergangenen Wochen sind in Bruck und Emmering sieben Autos angezündet worden, einige brannten aus. Die Kripo bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eine Reihe von sieben Fällen der Brandstiftung an geparkten Kraftfahrzeugen in Fürstenfeldbruck und Emmering bearbeitet derzeit die Kripo Fürstenfeldbruck. Offensichtlich bevorzugt an Wochenenden, setzt ein bislang unbekannter Täter am Fahrbahnrand oder auf Parkplätzen abgestellte Pkw vorsätzlich in Brand, berichtet die Kripo. Vermutlich unter Verwendung eines Zündmittels oder Brandbeschleunigers werden die Vorderreifen angezündet. Auch wenn in der Mehrzahl der Fälle die Brände schnell entdeckt und teilweise mit Handfeuerlöscher oder Wasserflaschen gelöscht werden konnten, beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 100 000 Euro.

Die jüngsten Fälle ereigneten sich an diesem Wochenende. Zwischen Freitag Abend und der Nacht auf Montag war der Täter dreimal aktiv. Am Brucker Bahnhof, an der Viscardi-Straße und am Parkplatz Fürstenfeld. Am Bahnhof brannte ein Pkw völlig nieder.

Die Fälle im einzelnen

Am Sonntag, 24. Juli, hörten kurz vor Mitternacht Anwohner der Fürstenfelder Straße 25 einen lauten Knall. Ein Audi A 4 Avant war in Brand geraten. Die Flammen beschädigten auch einen daneben abgestellten Mercedes.

 Am Samstag, 30. Juli, brannte gegen 23.40 Uhr in der St.-Bernhard-Straße an einem neuwertigen Audi A 4 der Motorraum aus. Fast gleichzeitig wurde auf dem öffentlichen Parkplatz vor der Polizeiinspektion in der Ganghoferstraße ein BMW angezündet.

In Emmering, auf dem Parkplatz am Emmeringer Hölzl, wurde am 7. August zwischen 19 und 22 Uhr ein Mercedes 250 CDI in Brand gesteckt.

Der nächste mutmaßliche Tatort betraf am 13. August gegen 20.30 Uhr einen Audi Q 3 an der Brucker Viscardistraße/Appianstraße.

Die jüngsten Brandstiftungen ereigneten sich dieses Wochenende. Am 14. August wurden Feuerwehr und Polizei gegen 17 Uhr auf den Parkplatz des Veranstaltungszentrums Fürstenfeldbruck, am Fürstenfeld 12, gerufen. Der Vorderreifen eines Mercedes E 200 war in Brand geraten.

Passanten griffen ein und verhinderten einen Vollbrand. Beschädigt wurde der Reifen und der Kotflügel. Der Schaden hier betrug rund 1500 Euro. Am Montag kurz nach Mitternacht, brannte auf dem Parkplatz des Bahnhofes Fürstenfeldbruck ein Pkw Audi 100. Auch hier dürfte mittels Brandbeschleunigers der linke Vorderreifen angezündet worden sein, sagt die Kripo. Das Feuer übertrug sich auf den Radkasten und Motorraum. Ein daneben abgestellter Skoda Fabia wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden hier betrug ca. 4000 Euro.

Zur Aufklärung der Straftaten bittet die Kripo Fürstenfeldbruck um sachdienliche Hinweise. Insbesondere bei den jüngsten Taten auf Großparkplätzen wäre es durchaus denkbar, dass Parkplatznutzer verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Kripo Fürstenfeldbruck, Telefon (08141) 612-0, gerne entgegen.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Fürstenfeldbruck - Die Neuwahl zu Brucks OB soll im Mai 2017 über die Bühne gehen. Das teilte die Stadt am Mittwochabend mit.
Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Alling – Der Gemeinderat will in Klausur gehen um die anstehenden großen Aufgaben der Zukunft zu diskutieren. Dies wurde jetzt auf der ersten Haushaltssitzung im …
Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Kottgeisering – Das Projekt Seniorenwohnen (SeWoKo) in der Ortsmitte von Kottgeisering ist gescheitert: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat den Bau des …
Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Kommentare