Im Gespräch über Kirche: Dekan Stefan Reimers und der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Ermutigung, Neues zu probieren

Fürstenfeldbruck - Wie kann es den evangelischen Kirchen in einer säkular geprägten Umwelt gelingen, einladend und überzeugend auf Menschen zuzugehen? Über diese Frage haben sich Kirchenvertreter unterhalten.

Über diese Frage haben sich Vertreter der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern gemeinsam mit Vertretern der Nordkirche aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern Gedanken gemacht. Verschiedene Kirchengemeinden stellten bei der Begegnung außerdem ihre Erfahrungen vor.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ermutigte Kirchengemeinden und Einrichtungen, Neues auszuprobieren. Denn neben Erfolg könne auch Misserfolg oder Scheitern einen Christen nicht davon abhalten, immer wieder Neues zu wagen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kindergarten Nord marode – Abriss in Sicht

Fürstenfeldbruck – Der Kindergarten Nord ist marode. Weil sich eine Sanierung nicht mehr rentiert, soll er abgerissen werden. An seiner Stelle plant die Stadt ein …
Kindergarten Nord marode – Abriss in Sicht

Während Besitzer schläft: Auto brennt lichterloh

Fürstenfeldbruck - Ein in der Fürstenfelder Straße abgestelltes Auto hat in der Nacht auf Montag gegen 1 Uhr Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste den Besitzer, der in …
Während Besitzer schläft: Auto brennt lichterloh

Unfall auf B471: Frau muss mit Hubschrauber in Klink

Fürstenfeldbruck - Schwerer Unfall auf der B471: Ein Lkw ist am Dienstag gegen 7.30 Uhr auf Höhe Hagebaumarkt Richtung Dachau auf die Bundesstraße aufgefahren. Dadurch …
Unfall auf B471: Frau muss mit Hubschrauber in Klink

Brucker Hunde schneiden in Turnier gut ab

Fürstenfeldbruck - Die Vierbeiner des Polizei- und Schutzhundevereins haben bei einem heimischen Obedience-Turnier sehr gut abgeschnitten.
Brucker Hunde schneiden in Turnier gut ab

Kommentare