Im Gespräch über Kirche: Dekan Stefan Reimers und der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Ermutigung, Neues zu probieren

Fürstenfeldbruck - Wie kann es den evangelischen Kirchen in einer säkular geprägten Umwelt gelingen, einladend und überzeugend auf Menschen zuzugehen? Über diese Frage haben sich Kirchenvertreter unterhalten.

Über diese Frage haben sich Vertreter der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern gemeinsam mit Vertretern der Nordkirche aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern Gedanken gemacht. Verschiedene Kirchengemeinden stellten bei der Begegnung außerdem ihre Erfahrungen vor.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ermutigte Kirchengemeinden und Einrichtungen, Neues auszuprobieren. Denn neben Erfolg könne auch Misserfolg oder Scheitern einen Christen nicht davon abhalten, immer wieder Neues zu wagen.

Meistgelesene Artikel

Stadt bekommt Fitnessparcours

Fürstenfeldbruck – Mehr Sport in der Stadt: Das soll durch einen Bewegungsparcours mit entsprechenden Geräten möglich werden. Nach längerer Vorlaufzeit hat man sich nun …
Stadt bekommt Fitnessparcours

Auf B471: Lkw rammt Peugeot

Fürstenfeldbruck - Ein Bulgare (64) aus Regensburg hat am Montag um 10.25 Uhr beim Einbiegen in die B 471 auf Höhe Coca Cola den Peugeot einer 62-Jährigen aus Dachau …
Auf B471: Lkw rammt Peugeot

Narrisch schön in zwei Stunden

Inning/Fürstenfeldbruck – Von wegen plötzlich Prinzessin! Die Verwandlung der Inningerin Jessica Metschnabl in ihre Tollität Jessica I. dauert. Bei ihrer Garde in …
Narrisch schön in zwei Stunden

Die Macher des städtischen Image-Films

Fürstenfeldbruck - Fürstenfeldbruck ist jung und familienfreundlich, begeistert mit Kultur, Sport und Nachtleben – so zeigt der neue Image-Film die Stadt. Zwei junge …
Die Macher des städtischen Image-Films