In Geltendorf

33-Jähriger dringt am helllichten Tag in Wohnhaus ein

Geltendorf - Ein Rumäne ist am helllichten Tag in ein Haus in Geltendorf eingedrungen und hat die Küche durchsucht. Der Enkel der Hausbesitzerin schnappte den Mann kurz darauf am Bahnhof.  

Der 33-Jährige betrat das Haus an der Bahnhofstraße am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr über eine offen stehende Terrassentür. Die Hauseigentümerin überraschte ihn, wie er Schubladen in der Küche durchsuchte, wie die Polizei berichtet.

Der Täter flüchtete. Der Enkel der Hausbesitzerin setzte ihm nach und stellte ihn am Bahnhof. Er hielt ihn fest, bis die Polizei kam.

Bei der Vernehmung gab der 33jährige an, nach Essen gesucht zu haben.

Er wird im Laufe des Montags dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Fürstenfeldbruck – Im Vorfeld der OB-Neuwahl im Mai 2017 zeichnet sich eine erste, dicke Überraschung ab. Der Gröbenzeller Martin Runge (Grüne) wird als möglicher …
Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Trabrennbahn hängt in der Luft

Maisach/Daglfing – Die Traber aus Daglfing und die Karl-Gruppe aus dem niederbayerischen Innernzell haben im Streit um die Zukunft des Rennbahn-Areals einen Vergleich …
Trabrennbahn hängt in der Luft

Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Grafrath – Ob es viele Kalender gibt, die ihre Besitzer zu Entdeckungsreisen animieren? Wahrscheinlich nicht. Doch dem neuen Kalender „Grafrath in alten Ansichten“ …
Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Türkenfeld – Ein sensibles Grundstück in der Türkenfelder Ortsmitte soll bebaut werden. Jetzt schiebt der Gemeinderat erst einmal einen Riegel vor: Er will bei der …
Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Kommentare