+
Wird in den kommenden Wochen saniert: die 110kV-Freileitung der Bayernwerke.  

Bayernwerke sanieren Leitung

Germering – Der Energienetzbetreiber Bayernwerk bringt aktuell die 110kV-Leitung zwischen Murnau und Karlsfeld auf Vordermann. Die Sanierungsarbeiten betreffen auch das Stadtgebiet. Die Arbeiten werden von Mitte Oktober bis Mitte Dezember durchgeführt.

Sie dienen vor allem der Betriebssicherheit. Isolatoren und Armaturen werden altersbedingt getauscht und erneuert.

Die ausführende Partnerfirma für das Bayernwerk ist die Hörmann Kommunikation & Netze GmbH aus Kirchseeon. Für ihre Arbeit werden die Mitarbeiter der Firma auch fremde Grundstücke betreten. Dabei wird der Stadt zufolge darauf geachtet, Flur- und Wegeschäden so gering wie möglich zu halten. Eigentümer betroffener Grundstücke wurden vom Bayernwerk über die geplanten Sanierungsarbeiten informiert. Die Versorgungssicherheit ist während der Instandhaltung nicht beeinträchtigt.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Turnhallen beschmiert 

Gröbenzell - Schmierfinken waren in Gröbenzell unterwegs. Sie haben vor allem Turnhallen besprüht.  
Turnhallen beschmiert 

Einbrecher erbeutet Schmuck im Wert von 5000 Euro 

Fürstenfeldbruck - Schmuck im Wert von 5000 Euro hat ein Einbrecher aus einem Einfamilienhaus in Aich erbeutet. Die Bewohner waren im Urlaub.
Einbrecher erbeutet Schmuck im Wert von 5000 Euro 

Rentner fährt in Schaufenster 

Germering - Eigentlich wollte ein Germeringer Renter nur einparken. Doch dann rutschte er vom Brems- aufs Gaspedal und krachte ins Schaufenster eines Ladens. 
Rentner fährt in Schaufenster 

Von der Rottbacher Ziegelei und dem Oberlappacher Bierdurst

Maisach – Der unentwegte Kampf der Oberlappacher ums eigene Bier: Davon erzählt ein Aufsatz im neuen „Meisaha“-Heft zur Gemeindehistorie. Im achten Jahr erscheint die …
Von der Rottbacher Ziegelei und dem Oberlappacher Bierdurst

Kommentare