+
Aufgrund der reißenden Wassermassen war auf dieser Straße kein Durchkommen mehr.

Im Weiler Nebel war es besonders schlimm

Gewitter überflutet ganzen Germeringer Ortsteil

Germering – Über der Stadt war der Starkregen am Dienstagnachmittag besonders schlimm. Die Feuerwehren hatten danach gut zu tun.

Die Kameraden aus Unterpfaffenhofen kämpften vor allem im Weiler Nebel gegen die Wassermassen. Dort war ein Regenrückhaltebecken übergelaufen, berichtet der stellvertretende Kommandant Florian Ramsl. Die überschwemmten Straßen wurden gesichert, ein Keller und eine Garage leergepumpt, sagt Ramsl. „Aber Gott sei Dank waren viele Anwohner vorbereitet.

Warten auf Hilfe: In Nebel mussten die Einsatzkräfte überflutete Keller und Garagen auspumpen.

Sie hatten kleine Mäuerchen und mobile Sperren errichtet, damit das Wasser an den Häusern vorbeifließen kann.“ Gestern mussten nur noch kleinere Aufräumarbeiten erledigt werden.  

rm

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Turnhallen beschmiert 

Gröbenzell - Schmierfinken waren in Gröbenzell unterwegs. Sie haben vor allem Turnhallen besprüht.  
Turnhallen beschmiert 

Einbrecher erbeutet Schmuck im Wert von 5000 Euro 

Fürstenfeldbruck - Schmuck im Wert von 5000 Euro hat ein Einbrecher aus einem Einfamilienhaus in Aich erbeutet. Die Bewohner waren im Urlaub.
Einbrecher erbeutet Schmuck im Wert von 5000 Euro 

Rentner fährt in Schaufenster 

Germering - Eigentlich wollte ein Germeringer Renter nur einparken. Doch dann rutschte er vom Brems- aufs Gaspedal und krachte ins Schaufenster eines Ladens. 
Rentner fährt in Schaufenster 

Von der Rottbacher Ziegelei und dem Oberlappacher Bierdurst

Maisach – Der unentwegte Kampf der Oberlappacher ums eigene Bier: Davon erzählt ein Aufsatz im neuen „Meisaha“-Heft zur Gemeindehistorie. Im achten Jahr erscheint die …
Von der Rottbacher Ziegelei und dem Oberlappacher Bierdurst

Kommentare