Grund für Fluglärm über Germering

Polizei sucht Suizid-Gefährdeten mit Hubschrauber

Germering - Ein 31-Jähriger hatte am Freitag angekündigt, dass er sich umbringen will. Eineinhalb Stunden suchte die Germeringer Polizei am Abend nach dem Mann - sogar mit Hubschrauber.

Um den Mann zu finden, rückten gegen 22 Uhr fünf Streifenwagen der Polizei Germering und der Bundespolizei aus. Später kam sogar noch ein Polizeihubschrauber hinzu, der die Beamten am Boden unterstützte. Und tatsächlich: Aus der Luft konnten die Polizisten den lebensmüden Mann finden. Er hielt sich im Gleisbereich der S-Bahn-Linie zwischen Germering und Geisenbrunn auf.

Als der 31-Jährige bemerkte, dass er entdeckt wurde, versuchte er vor den Polizisten zu flüchten und sich dem Zugriff der Beamten zu entziehen. Doch bereits wenig später, konnte am westlichen Ortsrand von Germering gefasst werden.

Der Hubschraubereinsatz sorgte dafür, dass die Telefone auf der Polizeidienststelle nicht mehr still standen. Einem Großteil der besorgten und verärgerten Anrufer, die in ihrer Nachtruhe gestört wurden, konnte die Notwendigkeit des Einsatzes vermittelt werden, einige reagierten aber auch mit Unverständnis. Auch für S-Bahn-Nutzer kam es kurzzeitig zu Behinderungen, da die S-Bahn während des Polizeieinsatzes den Streckenabschnitt nur auf Sicht befahren konnte.

 tb

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Barfuß gehen und die Beine baumeln lassen

Germering – Der Barfußpfad am Germeringer See steht kurz vor der Fertigstellung. Die Fundamente sind gelegt, die einzelnen Kammern müssen noch mit unterschiedlichen …
Barfuß gehen und die Beine baumeln lassen

Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Olching – Neben den Planungen für den Teilabbruch und Ausbau der Grundschule Graßlfing, die einen Ganztagszweig bekommen soll, stehen nun die Grundschule Esting sowie …
Stadt macht Schulen fit für die Zukunft

Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Olching –Der Olchinger Wintersportverein veranstaltet im kommenden Jahr zum ersten Mal einen Familiensporttag, allerdings nicht in der Amperstadt, sondern in Mittenwald. …
Verein organisiert ersten Familien-Ski-Tag

Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Grafrath – Der Wegzug der Firma Cabero aus Grafrath und der damit befürchtete Einbruch bei der Gewerbesteuer schlägt weiter hohe Wellen. Und jetzt kommt auch noch …
Wegzug einer Firma: Aufregung in Grafrath

Kommentare