+
Alles Banane: Michaela Radykewicz (l.) und Ursula Wiegele präsentieren die feine Tarte (l.) und das Brot.

Tarte, Bananenbrot und Pesto

Rezepte aus dem Weltladen - das ist mit fairen Bananen alles mögich

Germering - Die Bananen, die es im Germeringer Weltladen zu kaufen gibt, sind nicht nur fair gehandelt, sondern auch richtig fein. Und daraus kann man viel zaubern.

Ein Kilo Bananen gibt es im Supermarkt bereits für weniger als einen Euro. Was bleibt bei diesem Preis an Lohn für den Bananen-Bauer übrig? „Nicht viel“, sagt Michaela Radykewicz betroffen. Ganz anders bei den Bananen, die es bei ihr im Weltladen gibt.

Eine richtige Bananenparty fand in dieser Woche im Weltladen in Germering statt. Einfach, um auf das fair gehandelte und vor allem feine Obst aufmerksam zu machen, erklärt Radykewicz, Vorsitzende der Genossenschaft „Weltoffen“ Germering. Fair gehandelt – das heißt, dass alle Beteiligten für ihre Arbeit einen anständigen Lohn bekommen haben, erklärt die ehemalige Stadträtin. Die gemeinnützige Organisation „BanaFair“, von der der Weltladen das Obst bezieht, schließe einen fairen Vertrag mit teilweise kleinbäuerlichen Plantagen-Betreibern ab, erklärt die Expertin. „Dann können die Bauern mit einem fixen Betrag rechnen. Das ist auf dem normalen Markt nicht der Fall wegen schwankender Preise“, weiß Radykewicz. Freilich werden die Bananen biologisch angebaut. Zusätzlich steckt im Preis für die fairen Bananen eine Spende, die an Bildungseinrichtungen geht. „Erst kürzlich konnten dadurch wieder einige Kinder eingeschult werden“, erzählt Radykewicz. „Mir läuft es kalt den Rücken herunter, wenn ich daran denke, was möglich ist.“ Und das faire Obst hat noch weitere Vorteile. „Es ist besonders aromatisch“, verrät Radykewicz. Und es stimmt: Die Bananen, die einem bereits am Eingang des Ladens in der Otto-Wagner-Straße aus einem geflochtenen Korb entgegenleuchten, sehen nicht nur wunderbar sonnig-gelb aus und versprühen ein besonders süßes Aroma – sie schmecken auch extra-bananig. „Ich denke, das liegt daran, dass diese Bananen besonders viel Zeit beim Reifen bekommen.“ Pro Banane muss der Kunde allerdings auch 50 Cent hinlegen. An diesem Tag begrüßte Radykewicz ihre Kunden mit einem kleinen Bananen-Buffet mit Bananenbrot, einer feinen Tarte und Zwiebelsuppe mit Bananen-Pesto. An diesem Tag drehte sich alles um das gelbe Superobst. Wobei Radykewicz noch daran erinnert: „Alles, was es bei uns im Laden gibt, ist fair gehandelt!“

Die Banane:

Der Name kommt aus dem arabischen  und heißt „Finger“. Das Obst wird heute vor allem in Indien und Südamerika auf Plantagen angebaut. Insgesamt dauert es zwölf Monate bis aus einem Schössling eine Staude mit gelben Bananen gewachsen ist. Danach muss das Obst noch nachreifen, bevor es per Schiff zu uns kommt. Bananen enthalten viel Fruchtzucker und liefert dem Körper ähnlich viel Energie wie die Kartoffel. Sie bietet einen hohen Gehalt an Mineralstoffen wie Kalium und enthält die Vitamine A, B, C und E.

Die Rezepte:

Bananenbrot: 

Zutaten: 3 fair gehandelte Bananen, 2 Eier, 75 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker, 230 Gramm Vollkornmehl, 1 Teelöffel Backpulver, 40 Gramm gehackte Walnüsse und Fett für die Form. Zubereitung: Ofen auf 200 Grad vorheizen, eine Kastenform einfetten. Die Bananen schälen und zerdrücken. Butter und Zucker schaumig rühren, dann die Eier und die Bananen untermischen. Das Mehl und die gehackten Nüsse unterheben. Den Teig in die Kastenform füllen und etwa eine dreiviertel Stunde backen.

Bananen-Limetten-Tarte:

Für den Teig:

170 g Weizen, fein gemahlen

50 g Vollrohrzucker

¼ TL Vanille

80 g kalte Butter

1 kleines Ei

Butter für die Form

Für den Belag:

100 ml Sahne

4 Limetten

1 Ei

1 Eigelb

2 ½ EL Akazienhonig

50 g Mandeln, fein gemahlen

2 fair gehandelte Bananen

1 Tl Limettensaft

Aus den ersten Zutaten einen Mürbeteig kneten und ca. 40 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Form einfetten, mit dem Teig auslegen (Rand ca. 2,5 cm), den Boden mehrfach einstechen und 15 Minuten vorbacken. Sahne steif schlagen. Drei Limetten abreiben und auspressen. Ei, Eigelb, Honig und Limettensaft in einem hohen Gefäß schlagen. 2 TL Limettenschale und die Mandeln unterziehen. Die Sahne unterheben.

Eine Banane in dünne Scheiben schneiden und auf dem Kuchenboden legen. Die Creme darüber verteilen. Die Tarte bei 180° etwa 25 min backen, bis sie goldgelb ist und sich die Oberfläche fest anfühlt. Abkühlen lassen und auf eine Tortenplatte heben. Die vierte Limette in dünne Scheiben schneiden und vierteln. Die andere Banane in Scheiben schneiden und mit Limettensaft beträufeln. Die restliche Limettenschale 1 cm vom Rand der Tarte aufstreuen. Mit den Bananen- und Limettenscheiben weiter verzieren.

Zwiebelsuppe „Taiwan“ mit Bananen-Pesto:

Zutaten:

150 g Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

100 g Naturreis

3 Esslöffel Sonnenblumenöl

2 gestrichene Teelöffel Curry

¾ Liter Gemüsebrühe

3 Esslöffel Mandelblättchen

10 g Butter

1 fair gehandelte Banane

100 g Saure Sahne

abgeriebene Schale ½ Zitrone

2-3 Teelöffel Zitronensaft

Zubereitung:

 Zwiebel, Knoblauch und Reis im Öl glasig braten, zum Schluss das Currypulver kurz mitrösten. Dann die Gemüsebrühe hinzufügen und 45 Minuten köcheln lassen. Mandelblätter in Butter rösten. Banane, saure Sahne und Zitronensaft und Schale mischen, beides bei Tisch zur Suppe geben.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Profi-Diebe räumen zwei 5er-BMW aus

Germering - Diebe haben zwei 5-er BMW aufgebrochen. Sie stahlen gezielt bestimmte Geräte aus den Wagen
Profi-Diebe räumen zwei 5er-BMW aus

Einbruch in Vereinsgaststätte geklärt

Emmering - Die Polizei hat die drei Einbrecher geschnappt, die in das Vereinsheim am Emmeringer Sportplatz eingestiegen waren.
Einbruch in Vereinsgaststätte geklärt

Glasfaser zum Dötelbauer

Alling - Grünes Licht für das schnelle Internet-Zeitalter in den Allinger Weilern: 
Glasfaser zum Dötelbauer

Geh- und Radweg zwischen Mauern und Schöngeising eröffnet

Schöngeising – Der erste Bauabschnitt des Geh- und Radwegs zwischen Mauern und Schöngeising ist nun offiziell eröffnet. Wegen des vielen Regens im Frühsommer hatten sich …
Geh- und Radweg zwischen Mauern und Schöngeising eröffnet

Kommentare