+
Der Stadtrat hat – wie vom Hauptausschuss empfohlen – einen Nachtragshaushalt beschlossen.

Wegen Immobilienkauf

Stadt beschließt Nachtragshaushalt

Germering – Der Stadtrat hat – wie vom Hauptausschuss empfohlen – einen Nachtragshaushalt beschlossen. Er war notwendig geworden, weil sich gegenüber dem beschlossenen Etat Änderungen in nicht unerheblicher Höhe ergeben haben.

 Dies betrifft vor allem den Kauf von Immobilien zur Unterbringung von Obdachlosen. Für diese Investition sind 1,5 Millionen Euro zusätzlich nötig.

Änderungen haben sich laut Kämmerer Rene Mroncz aber auch wegen der Aufstellung der Containeranlage zur provisorischen Mittagsbetreuung der Kleinfeldschule auf dem Volksfestplatz und wegen nicht eingegangener Erschließungsbeiträge ergeben. Insgesamt sind deswegen im jetzigen Haushalt 1,6 Millionen Euro mehr notwendig als geplant.

Ein finanzielles Problem wird die Stadt wegen der Mehrausgaben aber nicht haben. Denn wie berichtet, sind vor allem die Einnahmen aus der Gewerbesteuer unerwartet hoch angestiegen. Insgesamt fließen 2016 rund 15 Millionen Euro mehr als gedacht in die Kassen der Stadt: Der Ansatz hat sich damit fast verdoppelt.  

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Abend der extremen Gefühle

Fürstenfeldbruck - Eine einsame Wanderung, Todesängste auf hoher See und der Existenzkampf zwischen Heiden und Christen: Menschliche Grenzerfahrungen standen beim …
Ein Abend der extremen Gefühle

3. Liga Süd: TuS-Handballer bleiben oben dabei 

Fürstenfeldbruck - Die Panther bleiben auf der Pirsch. Die TuS-Handballer lassen im Kampf um die Spitzenränge in der 3. Liga Süd nicht locker.
3. Liga Süd: TuS-Handballer bleiben oben dabei 

Auto verkratzt: 1500 Euro Schaden

Puchheim - 1500 Euro Schaden hat ein Unbekannter an einem in der Puchheimer Sandbergstraße geparkten Auto verursacht. Er ritzte einen Schriftzug in beide Türen der …
Auto verkratzt: 1500 Euro Schaden

Schmuck im Wert von tausenden Euro geklaut

Gröbenzell - Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro haben Diebe in Gröbenzell erbeutet. Sie waren in eine Doppelhaushälfte an der Irisstraße eingestiegen.
Schmuck im Wert von tausenden Euro geklaut

Kommentare