Petition gegen 851er Bus abgeschmettert

Germering - Die Buslinie 851 fährt auch künftig die Kriemhildenstraße an. Dies hat der Werkausschuss einstimmig beschlossen. Eine Internet-Petition gegen die Streckenführung hatte die Diskussion darüber vor einem halben Jahr in Gang gesetzt.

Die September 2012 gestartete Petition forderte den Wegfall der Schleife zur Kriemhildenstraße aus mehreren Gründen: Die Wohnstraßen seien zu eng für große Busse, Kinder würden gefährdet, die Lärmbelastung sei sehr hoch, die Busfahrer seien zu schnell und verursachten zudem häufig Unfälle. Insgesamt 129 Germeringer unterstützten die Forderungen – 84 allerdings nur anonym.

Über welche Möglichkeiten der Werkausschuss nachgedacht hat, lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der Germeringer Zeitung.

Klaus Greif

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Morigl-Pläne scheitern an Bundesgesetz

Germering - Der Bebauungsplan für das Morigl-Areal ist wahrscheinlich unzulässig. Das deutete der Vorsitzende Richter Andreas Dhon des 1. Senats am Bayerischen …
Morigl-Pläne scheitern an Bundesgesetz

Schüler begeistern bei Schulkonzert in vollbesetztem Orlandosaal

Germering - Beim Sommerkonzert im Orlandosaal zeigte die Schüler des Carl-Spitzweg-Gymnasiums, was sie musikalisch alles drauf haben. Der Abend in der Stadthalle war ein …
Schüler begeistern bei Schulkonzert in vollbesetztem Orlandosaal

Feuerwehr rettet Seifenkistenrennen

Germering - Das Seifenkistenrennen, das wie jedes Jahr krönender Schlusspunkt des Ferienprogrammes hätte sein sollen, stand kurz vor dem Aus. Doch jetzt naht Rettung.
Feuerwehr rettet Seifenkistenrennen

Polizei entdeckt Waffenlager in Messi-Wohnung

Germering – Ein 53-jähriger Germeringer hatte gegenüber der Polizei schwere Vorwürfe gegen einen Bekannten erhoben. Ein 56-jähriger Germeringer, angeblich sein …
Polizei entdeckt Waffenlager in Messi-Wohnung

Kommentare