Petition gegen 851er Bus abgeschmettert

Germering - Die Buslinie 851 fährt auch künftig die Kriemhildenstraße an. Dies hat der Werkausschuss einstimmig beschlossen. Eine Internet-Petition gegen die Streckenführung hatte die Diskussion darüber vor einem halben Jahr in Gang gesetzt.

Die September 2012 gestartete Petition forderte den Wegfall der Schleife zur Kriemhildenstraße aus mehreren Gründen: Die Wohnstraßen seien zu eng für große Busse, Kinder würden gefährdet, die Lärmbelastung sei sehr hoch, die Busfahrer seien zu schnell und verursachten zudem häufig Unfälle. Insgesamt 129 Germeringer unterstützten die Forderungen – 84 allerdings nur anonym.

Über welche Möglichkeiten der Werkausschuss nachgedacht hat, lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der Germeringer Zeitung.

Klaus Greif

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Morigl-Gelände: Stadt legt Berufung nach VGH-Urteil ein

Germering – Die Stadt legt Berufung gegen das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes (VGH) ein, der Ende Juli den Bebauungsplan für das brachliegende …
Morigl-Gelände: Stadt legt Berufung nach VGH-Urteil ein

Grüne nominieren Kandidatin für Berlin

Germering/Gilching – In letzter Sekunde wurde es dann doch noch einmal spannend: Noch vor wenigen Tagen galt Kerstin Täubner-Benicke als einzige Bewerberin für die …
Grüne nominieren Kandidatin für Berlin

Schüler sollen Technik mit Köpfchen nutzen

Germering - Die meisten Jugendlichen telefonieren, spielen oder kommunizieren in den sozialen Netzwerken mit ihrem Smartphone. Medienkompetenz sieht anders aus, findet …
Schüler sollen Technik mit Köpfchen nutzen

Sportler handelt mit Doping-Substanzen

Germering- Er kaufte Dopingmittel, nahm sie selbst und handelte auch noch damit: Ein Sportler (36) wurde daher jetzt zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Sportler handelt mit Doping-Substanzen

Kommentare