Markus Rainerwird den GröbenzellerGemeinderat verlassen.

Gröbenzell

Grünen-Fraktionschef Markus Rainer tritt ab

Gröbenzell - Nach seinem Abschied aus dem Kreistag bittet Markus Rainer (Grüne) nun auch um die Entbindung von seinem Gemeinderatsmandat in Gröbenzell.

Natürlich bedauere er diesen Schritt, sagte der 39-Jährige. Durch seine neue Kanzlei sei seine Arbeitsbelastung aber so stark angestiegen, dass er nicht mehr in der Lage sei, das Mandat ordentlich auszuüben.

Wenn man als Gemeinderat engagiert arbeiten wolle, bedeute das zwei oder drei Abendtermine je Woche und Termine auch am Wochenende. Nur zu den Sitzungen ohne entsprechende Vorbereitung zu gehen, sei nicht der Anspruch, mit dem er ein Mandat ausüben wolle, sagte Rainer, der dem Gemeinderat seit 2002 angehört und seit mehreren Jahren Fraktionssprecher ist.

„Ich werde aber weiter politisch interessiert bleiben“, sagte Rainer. „Außerdem werde ich, wenn mir in Gröbenzell etwas auffällt, das dann schon kundtun.“ Formal muss der Gemeinderat über Rainers Abschied aus dem Gremium abstimmen. Verwehren kann ihm der Gemeinderat den Schritt aber nicht.

Laut Philipp Messner, Sprecher des Grünen-Ortsvereins, steht bisher weder fest, wer für Rainer in den Gemeinderat nachrückt, noch wer künftig die Fraktion führt. Erste Nachrückerin wäre Annette Kilian-Sowade, die Sprecherin des Ortsverbandes. (sw/st)  

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Fürstenfeldbruck – Wer fit bleiben will, kann im Park beim Marthabräuweiher trainieren. Die Stadt hat elf Geräte eingeweiht, die jeder nutzen kann. Tagblatt-Reporter …
Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Fürstenfeldbruck – Sie erfüllen sterbenden Menschen ihren letzten Traum: Die Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) München. Nun kommt der so genannte …
Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Germedicum wird noch einmal erweitert

Germering – Das Germedicum soll ein weiteres Mal erweitert werden. Geplant ist die Aufstockung des Gebäudeteils an der Nibelungenstraße und ein weiterer Anbau an der …
Germedicum wird noch einmal erweitert

Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

Germering – Die mögliche Einflussnahme eines von mehreren Eigentümern auf die Bebauung der Hausäcker schlägt weiter Wellen. Ein Besitzer verurteilt das Vorgehen.
Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

Kommentare