Pendler erwarten Umfahrungen

Jetzt wird die B 471 gesperrt

Olching – Zahlreiche Autos rollen täglich über die B 471 – vor allem in Richtung A 8 und zurück. Pendler erwarten ab Montag lange Umfahrungen. Denn die Straße wird zwischen Geiselbullach und Esting wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Viele werden sich alternative Wege suchen – durch die Ortschaften.

Das Teilstück zwischen den Anschlussstellen Esting und Geiselbullach ist besonders stark befahren. Schließlich dient es als Zubringer zur Autobahn. Nun soll dort die Fahrbahn auf einer Länge von rund vier Kilometern saniert werden. Damit die Arbeiten zügig ausgeführt werden können, wird die Strecke an zwölf Tagen zeitlich begrenzt gesperrt – von 17. bis 28. Oktober.

Um den Verkehr möglichst wenig zu behindern, wird nachts zwischen 20 und 6 Uhr gearbeitet. Tagsüber werden die Autos mit verringerter Geschwindigkeit an der Baustelle vorbeigeleitet. Zudem ist von Freitag, 21. Oktober, ab 20 Uhr, bis Montag , 24. Oktober, bis 6 Uhr komplett gesperrt.

Bei der Polizei Olching geht man davon aus, dass Ortskundige nicht die weiträumige Umfahrung nutzen werden. „Es wird wohl mehr durch Olching rollen“, sagt stellvertretender Inspektionsleiter Herbert Kanz. Pendler, die Richtung München wollen, würden wohl gleich über Gröbenzell und Lochhausen fahren. Besondere Maßnahmen sind nicht vorgesehen. „Aber, wenn wir merken, dass es irgendwo zwickt, werden wir eingreifen“, so Kanz.

Auch im Olchinger Rathaus fürchtet man etwas Schleichverkehr, vor allem durch Esting. „Die Belastung wird sich aber in Grenzen halten“, so Stadtsprecherin Julia Henderichs. Lkw müssten sowieso die Umfahrung nehmen. „Denn für die ist die S-Bahn-Unterführung zu niedrig“, so Henderichs.

Im Maisacher Rathaus sieht man der Sperrung gelassen entgegen. „Dass die Umleitung für Maisach eine zusätzliche Belastung ist, ist klar“, sagt Hauptamtsleiter Peter Eberlein, „aber irgendwo muss der Verkehr ja hin.“ Und Schleichverkehr könne man nicht verhindern.

Der Verkehr aus Bruck wird an der Anschlussstelle (AS) Esting in Richtung Maisach umgeleitet. Über Überacker und Einsbach geht es über die A 8 bis zur AS Dachau/Fürstenfeldbruck zurück auf die B 471. Die Umleitung aus der Gegenrichtung erfolgt analog. Ab Maisach wird der Verkehr zur AS Neu-Lindach zurück auf die B 471 Richtung Inning geleitet. Die Umfahrung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Abfahrt an der AS Esting aus Richtung Inning auf die Staatsstraße 2345 nach Esting ist zu jeder Zeit möglich. Auch an der AS Geiselbullach von Dachau/A8 kommend kann man stets in das Gewerbegebiet an der B 471 fahren.

Wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilt, sind die Bauarbeiten stark witterungsabhängig.

Eva Dobler

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Fürstenfeldbruck – Wer fit bleiben will, kann im Park beim Marthabräuweiher trainieren. Die Stadt hat elf Geräte eingeweiht, die jeder nutzen kann. Tagblatt-Reporter …
Tagblatt-Reporter testet neue Fitnessgeräte der Stadt

Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Fürstenfeldbruck – Sie erfüllen sterbenden Menschen ihren letzten Traum: Die Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) München. Nun kommt der so genannte …
Sie erfüllen Sterbenden den letzten Wunsch

Germedicum wird noch einmal erweitert

Germering – Das Germedicum soll ein weiteres Mal erweitert werden. Geplant ist die Aufstockung des Gebäudeteils an der Nibelungenstraße und ein weiterer Anbau an der …
Germedicum wird noch einmal erweitert

Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

Germering – Die mögliche Einflussnahme eines von mehreren Eigentümern auf die Bebauung der Hausäcker schlägt weiter Wellen. Ein Besitzer verurteilt das Vorgehen.
Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

Kommentare