Nach tödlichem Unfall soll Kurve sicherer werden

Oberschweinbach - Die Kreisstraße zwischen Mammendorf und Oberschweinbach bereitet auch den Gemeinderäten Sorgen.

Nun sprach Franz Neheider (Dorf mit Zukunft) das Thema an. „Gerade nach dem letzten tödlichen Unfall sehen wir, dass die Doppelkurve eine sehr gefährliche Stelle ist, an der etwas getan werden muss“, sagte er. Erst vor einigen Tagen war eine junge Frau in dem kurvigen Waldstück tödlich verunglückt. Immer wieder wurde die unübersichtliche Straße schon zur Unfallstrecke.

Bürgermeister Bernhard Schulze (BV Günzlhofen) berichtete, dass sich nicht nur die Autofahrer sondern auch die Fußgänger hier nicht mehr sicher fühlen würden. „Viele kamen auf mich zu und haben gesagt dass sie sich nicht mehr trauen, den Fußweg im Winter zu nutzen.“ Dieser verläuft von Mammendorf kommend auf der linken Straßenseite. Deshalb stimmte Schulze Neheider voll und ganz zu. „Da ist schon etwas am entstehen“, sagte er. Er habe sich schon Gedanken zu dem Thema gemacht. Nun soll der Antrag an den Kreis getragen werden. „Es muss geprüft werden, ob beispielsweise eine Leitplanke sinnvoll wäre oder was man tun kann, um die Strecke sicherer zu machen“, so Schulze.

Auf alle Fälle will die Gemeinde an dem Thema dran bleiben und sich gegebenenfalls auch an den Nachbarort Mammendorf wenden, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Werden Frauen immer noch benachteiligt?

Landkreis – Werden weibliche Teilzeitkräfte im Landkreis bei Beförderungen übergangen? Das zumindest bemängelte die Gleichstellungsbeauftragte Annemarie Fischer im …
Werden Frauen immer noch benachteiligt?

B 471 wird saniert: Sperrung jeweils in der Nacht

Landkreis – Mitte/Ende Oktober wird die B 471 zwischen Geiselbullach und Esting saniert. Die Straße wird dann jeweils in den Nächten und an einem Wochenende total für …
B 471 wird saniert: Sperrung jeweils in der Nacht

KommEnergie feiert zehnjähriges Bestehen

Östlicher Landkreis – Vor zehn Jahren gründeten Puchheim, Gröbenzell und Eichenau gemeinsam mit dem Stromkonzern Eon – heute nennt sich der Partner Bayernwerke – die …
KommEnergie feiert zehnjähriges Bestehen

Jetzt anmelden für die Kreiskulturtage 2017

Landkreis – Die Kreiskulturtage 2017 werfen ihren Schatten voraus. Künstler können sich ab sofort um die Teilnahme bewerben.
Jetzt anmelden für die Kreiskulturtage 2017

Kommentare