In Maisach

Lkw-Anhänger kracht in Auto

Maisach - Der Anhänger eines Lkw hat am Mittwoch in Maisach ein geparktes Auto gerammt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 15000 Euro.

Ein 45-jähriger Karlsruher fuhr mit seinem Lkw mit einachsigem Anhänger am Mittwoch gegen um 10 Uhr die Lusstraße in Richtung Fürstenfeldbruck. Da die Straße ab der Kirchenstraße für Lkw über 3,5 Tonnen gesperrt ist, konnte er nicht geradeaus weiterfahren.

Er bog daher nach links in die Kirchenstraße, wie die Polizei berichtet. Während des Abbiegevorgangs schwenkte der Anhänger bauartbedingt hinten nach rechts aus. Dabei streifte er den ordnungsgemäß auf dem Seitenstreifen geparkten VW Tiguan eines 36-jährigen Fürstenfeldbruckers.

An dem Pkw wurde die gesamte linke Seite so erheblich beschädigt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Der Fahrer des Gespanns fuhr einfach weiter. Er konnte später in der Nähe aber festgestellt werden. Am Tiguan entstand ein Schaden von geschätzt 15.000 Euro. Der Fahrer des Lkw wird wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Fürstenfeldbruck - Die Neuwahl zu Brucks OB soll im Mai 2017 über die Bühne gehen. Das teilte die Stadt am Mittwochabend mit.
Fürstenfeldbruck: OB-Wahl soll im Mai 2017 stattfinden

Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Alling – Der Gemeinderat will in Klausur gehen um die anstehenden großen Aufgaben der Zukunft zu diskutieren. Dies wurde jetzt auf der ersten Haushaltssitzung im …
Alling plant Bürgerzentrum und zahlt für Wasserleitungen

Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Kottgeisering – Das Projekt Seniorenwohnen (SeWoKo) in der Ortsmitte von Kottgeisering ist gescheitert: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat den Bau des …
Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Kommentare