In Geltendorf

33-Jähriger dringt am helllichten Tag in Wohnhaus ein

Geltendorf - Ein Rumäne ist am helllichten Tag in ein Haus in Geltendorf eingedrungen und hat die Küche durchsucht. Der Enkel der Hausbesitzerin schnappte den Mann kurz darauf am Bahnhof.  

Der 33-Jährige betrat das Haus an der Bahnhofstraße am Sonntagvormittag gegen 10.30 Uhr über eine offen stehende Terrassentür. Die Hauseigentümerin überraschte ihn, wie er Schubladen in der Küche durchsuchte, wie die Polizei berichtet.

Der Täter flüchtete. Der Enkel der Hausbesitzerin setzte ihm nach und stellte ihn am Bahnhof. Er hielt ihn fest, bis die Polizei kam.

Bei der Vernehmung gab der 33jährige an, nach Essen gesucht zu haben.

Er wird im Laufe des Montags dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raketen nur an Silvester

Moorenweis – Feuerwerksraketen und Knallkörper dürfen in Moorenweis künftig nur noch an Silvester gezündet werden.
Raketen nur an Silvester

Kloster legt sein Bauprojekt auf Eis

Geltendorf – Das Bauprojekt des Klosters St. Ottilien am Geltendorfer Guggenbergweg ist vorerst auf Eis gelegt. Offenbar besteht derzeit keine Aussicht auf eine Einigung …
Kloster legt sein Bauprojekt auf Eis

Breitband kommt nun doch von der Telekom

Moorenweis –Den Ausbau des Breitbandnetzes in Moorenweis übernimmt jetzt doch die Telekom, und zwar auf eigene Kosten. Im nächsten Jahr starten die Arbeiten.
Breitband kommt nun doch von der Telekom

Kommentare