Der neue Vorstand (v.l.): Hermann Glas, Tilman Brenner (Vorsitzender), Erwin Hafer, Manfred Kistler, Ludwig Lang (beide Ehrenvorsitzende), Gabriele Paal, Stefan Raum und Alexander Bär. Foto: tb

15 Prozent mehr

Nachzahlung an Rentenversicherung: SV Esting erhöht Beiträge

Olching – Der SV Esting (SVE), der zweitgrößte Sportverein im Landkreis, erhöht seine Beiträge. Mitglieder zahlen künftig rund 15 Prozent mehr. Hintergrund ist die Auseinandersetzung mit der Deutschen Rentenversicherung.

Wie berichtet hatte diese im vergangenen Jahr eine Nachzahlung der Sozialversicherungsbeiträge für Übungsleiter für die Jahre von 2010 bis 2013 in Höhe von rund 100 000 Euro gefordert. Der Verein hatte gegen den Bescheid Widerspruch eingelegt, der allerdings von der Behörde zurückgewiesen wurde. Daraufhin hat der SVE vor kurzem beim Sozialgericht München Klage gegen die Rentenversicherung eingereicht.

Aufgrund der durch die Betriebsprüfung notwendig gewordenen Änderungen – unter anderem musste der SVE viele seiner Übungsleiter als Geringverdiener anstellen – entstanden erhebliche Mehrkosten. „Bei der derzeitigen Beitragsstruktur können wir all diese Kosten nur stemmen, wenn wir entweder unsere Angebote einschränken oder deren Qualität reduzieren. Beides möchten wir keinesfalls tun“, sagte Vorsitzender Tilman Brenner auf der Mitgliederversammlung. Aus diesen Gründen sei eine Erhöhung unumgänglich. Schatzmeister Erwin Hafner informierte die Anwesenden darüber, dass durch die Nachzahlung der Sozialversicherungsbeiträge ein großes Loch in das Rücklagenkonto gerissen worden sei. Die Mitglieder segneten die Beitragserhöhungen schließlich ab.

Nach den Berichten wurde der Vorstand neu gewählt. Vorsitzender Brenner und Sportlicher Leiter Alexander Bär wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zudem wurde Manfred Kistler, der im vergangenen Jahr nach 22 Jahren als Vorsitzender aufgehört hatte, zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der SV Esting ist der zweitgrößte Sportverein im Landkreis. Er hat aktuell 4671 Mitglieder, davon fast 1600 Kinder und Jugendliche. Zudem beschäftigt er mehr als 210 Übungsleiter und Trainer. Der Verein betreibt eine Kinder-Sportschule. Diese würde er gerne ausbauen. Doch die Hallenkapazität lässt das derzeit nicht zu.  tb

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

Germering – Die mögliche Einflussnahme eines von mehreren Eigentümern auf die Bebauung der Hausäcker schlägt weiter Wellen. Ein Besitzer verurteilt das Vorgehen.
Die Hausäcker-Affäre schlägt Wellen

TC Edelweiß: 40 Jahre Spiel, Satz und Sieg

Gröbenzell – Boris Becker und Steffi Graf lösten Mitte der 1980er-Jahre einen Tennis-Boom aus, anders in Gröbenzell. Dort gab es schon seit 1976 den TC Edelweiß. Über …
TC Edelweiß: 40 Jahre Spiel, Satz und Sieg

Brand in Hackschnitzel-Silo

Fürstenfeldbruck - Am Freitagnachmittag ist es in Bruck zu einem Brand in einer Firma gekommen. 
Brand in Hackschnitzel-Silo

Neue Energiestandards - So will Bruck CO2 sparen 

Fürstenfeldbruck – Die Stadt fordert von allen Häuslebauern, dass Neubauten einen gewissen energetischen Standard vorweisen. Der liegt über dem, den der Gesetzgeber …
Neue Energiestandards - So will Bruck CO2 sparen 

Kommentare