Schon richtige kleine Experten: Valentin, Sophie, Ludwig und Lili.

Ab sofort regiert König Fußball

Wer freut sich schon auf die EM?

Oberschweinbach - Der Triumph bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien liegt zwei Jahre zurück. Jetzt steht die Europa-Meisterschaft in Frankreich vor der Tür und die große Frage ist: Kann die deutsche National-Mannschaft auch diesen Titel holen? Das Tagblatt hat vier Nachwuchs-Fußballer gefragt.

Oberschweinbach – Sophie (9 Jahre), Ludwig (8), Valentin (7) und Lili Marschner (5) aus Günzlhofen sind sozusagen schon kleine Fußball-Experten. Die vier Geschwister kicken alle selbst beim VSST Günzlhofen – zum Teil schon seit Jahren. Bei einem Interview zum Start der Europameisterschaft waren sie natürlich sofort alle Feuer und Flamme. Das quirlige Quartett weiß gut Bescheid.

-Wer weiß genau, wann es losgeht?

Sophie (wie aus der Pistole geschossen): Am 10. Juni.

-Wer freut sich schon auf die EM?

Acht Hände schnellen in die Höhe.

-Wem drückt ihr denn die Daumen?

Sophie: Deutschland und Frankreich – mir gefällt Frankreich und die spielen gut. Ludwig: Deutschland. Valentin: Deutschland. Lili: Deutschland.

-Was meint ihr, wie stehen die Chancen für unsere Jungs?

Sophie: Hoch. Die anderen Geschwister nicken zustimmend.

-Wer ist denn für euch noch Favorit außer Deutschland?

Sophie: Schweiz und Österreich. Ludwig: Frankreich und England. Valentin: Italien. Vielleicht noch Kroatien. Lili: England.

-Ihr habt doch bestimmt einen Lieblingsspieler. Wer ist das?

Sophie: Mario Götze. Der sieht gut aus und ist einfach voll cool.

Ludwig: Manuel Neuer. Der ist cool, gut im Tor und für mich ein Vorbild. Valentin: Philip Lahm früher. Jetzt Robert Lewandowski vom FC Bayern. Der kommt immer mit dem Ball nach vorne vors Tor. Lili: Thomas Müller. Den find ich cool, der spielt gut und schießt viele Tore.

-Wie ist das im Schulbus kurz vor der EM?

Sophie: Da wird viel über Fußball geredet. Ludwig: Alle reden darüber. Sophie: Viele rennen mit den Sammelalben rum und in Trikots. Aber das sind schon mehr Jungs als Mädchen.

-Die ersten beiden Gruppen-Spiele beginnen erst um 21 Uhr. Dürft ihr die denn anschauen, wenn am nächsten Tag Schule und Kindergarten ist?

Fragender Blick von vier Augenpaaren zu Papa Andreas.

Antwort Papa Andreas: Schau ma mal. Vielleicht eine Halbzeit, den Rest nehmen wir auf.

-Ihr spielt alle selber Fußball. Worauf freut ihr euch am meisten bei der EM?

Sophie: Aufs Finale, auch wenn Deutschland nicht dabei ist. Das WM-Finale 2014 hab ich auch bis zum Schluss geschaut, da haben die anderen schon geschlafen. Ludwig: Ich bin gespannt, ob Deutschland im Finale mitspielt. Valentin: Auf den Gewinner. Lili: Ich spiel dann selber besser Fußball, weil ich so im EM-Fieber bin.

von Steffi Gogger

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Kottgeisering – Das Projekt Seniorenwohnen (SeWoKo) in der Ortsmitte von Kottgeisering ist gescheitert: Mit knapper Mehrheit hat der Gemeinderat den Bau des …
Absage an Senioren-Wohnen im Zentrum

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Fursty: Nachhaken bei Regierung

Fürstenfeldbruck – Die Stadt wartet auf eine Rückmeldung von Seiten der Regierung von Oberbayern und vom Sozialministerium zum Thema Dependance am Fliegerhorst. 
Fursty: Nachhaken bei Regierung

Leichengeruch in Wohnung: jetzt spricht der Profi

Fürstenfeldbruck – „Der Tod riecht süßlich und penetrant“, sagt Peter Anders. „Wenn man ihn einmal gerochen hat, wird man ihn nie wieder vergessen.“ So wie Bettina M., …
Leichengeruch in Wohnung: jetzt spricht der Profi

Kommentare