Olching

Mit 1,7 Promille, aber ohne Handbremse

Olching - Weil die Handbremse nicht angezogen war, machte sich ein geparktes Auto am Montagabend in Olching selbstständig.

 Im Ilzweg rollte der Wagen rückwärts gegen einen anderen Pkw. Noch während Polizisten den Unfall aufnahmen, kam der Besitzer des weggerollten Autos. Der 55-Jährige setzte sich einfach ans Steuer seines Wagens und steckte den Schlüssel ins Zündschloss. Dann stoppten ihn die Beamten – zu seinem eigenen Glück. Als die Polizisten den 55-Jährigen nämlich auf das Mallheur angesprochen hatten, waren ihnen dessen verwaschene Aussprache und seine Fahne aufgefallen. Der Autofahrer hatte 1,7 Promille. Hätte er in diesem Zustand den Motor gestartet, wäre er für mindestens ein Jahr den Führerschein los gewesen. So musste er nur den Schlüssel abgeben und zu Fuß heim gehen

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Fürstenfeldbruck – Im Vorfeld der OB-Neuwahl im Mai 2017 zeichnet sich eine erste, dicke Überraschung ab. Der Gröbenzeller Martin Runge (Grüne) wird als möglicher …
Tritt Martin Runge bei der OB-Wahl in Bruck an ?

Trabrennbahn hängt in der Luft

Maisach/Daglfing – Die Traber aus Daglfing und die Karl-Gruppe aus dem niederbayerischen Innernzell haben im Streit um die Zukunft des Rennbahn-Areals einen Vergleich …
Trabrennbahn hängt in der Luft

Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Grafrath – Ob es viele Kalender gibt, die ihre Besitzer zu Entdeckungsreisen animieren? Wahrscheinlich nicht. Doch dem neuen Kalender „Grafrath in alten Ansichten“ …
Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Türkenfeld – Ein sensibles Grundstück in der Türkenfelder Ortsmitte soll bebaut werden. Jetzt schiebt der Gemeinderat erst einmal einen Riegel vor: Er will bei der …
Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Kommentare