+
Für eine 31-Jährige und ihrem Hund wurde das Gassigehen am Freitagmittag zur Tragödie. Das Tier wurde von einem Autofahrer angefahren.

Tier lief auf Kreisstraße

Autofahrer fährt Hund an und flüchtet

Puchheim - Für eine 31-Jährige und ihrem Hund wurde das Gassigehen am Freitagmittag zur Tragödie. Das Tier wurde von einem Autofahrer angefahren. Dann haute dieser ab.

Gegen 11.30 Uhr war eine 31-Jährige mit ihrem Rodesian Ridgeback von Puchheim-Ort kommend in Richtung der Kreisstraße FFB 11 unterwegs. Der Hund war nicht angeleint und lief plötzlich auf die Kreisstraße.

Ein unbekannter Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier. Doch anstatt anzuhalten, fuhr er einfach in Richtung Kreisverkehr weiter.

Die 31-Jährige eilte sofort zu ihrem Hund. Dieser hatte mehrere Schürfwunden und eventuell auch innere Verletzungen erlitten, so dass die Frau ihn zum Tierarzt brachte.

Das Kennzeichen des geflüchteten Fahrzeugs konnte sich die 31-Jährige nicht merken, aber sie konnte andere Angaben machen. Demzufolge handelt es sich bei dem Auto um einen silberfarbenen Pkw, möglicherweise einen Ford Fiesta. Der Fahrer soll circa 70 Jahre alt gewesen sein, weiß/graue Haare gehabt und eine Brille getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gröbenzell unter Telefon (08142)59520 zu melden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rätsel um Säure-Attacke auf Autos

Jesenwang - Es besteht der Verdacht, dass jemand mit Absicht mehrere Autos in Jesenwang mit einer ätzenden Säure übergossen beziehungsweise bespritzt hat. Die Polizei …
Rätsel um Säure-Attacke auf Autos

Landkreis zahlt freiwillig mehr Sozialhilfe

Landkreis - Sozialhilfe-Empfänger sollen künftig mehr Geld bekommen. Der Landkreis will ihnen eine freiwillige Leistung zusätzlich zum Regelsatz zukommen lassen.
Landkreis zahlt freiwillig mehr Sozialhilfe

Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Emmering - Die Öko-Metzgerei Landfrau  - die hauseigene Metzgerei der Hofpfisterei -  bittet ihre Kunden, bestimmte Wurstsorten nicht zu verzehren. Sie könnten mit …
Listerien-Alarm: Metzger der Hofpfisterei ruft Wurstwaren zurück

Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter

Fürstenfeldbruck - Bettina M. war so froh, als sie endlich eine Wohnung fand. Doch ein übler Gestank wollte einfach nicht verschwinden. Dann erfuhr sie: In ihrer Wohnung …
Schrecklicher Geruch: In meiner Wohnung lag ein Toter

Kommentare