Mit Blumen wurden Manuela Wienen und Anita Wagner für ihr langjähriges Engagement geehrt. Marianne Schuon (r.) und Dorothea Sippel (l.) gratulierten. Foto: tb

700 000 Euro mehr

Sozialdienst verzeichnet deutliches Plus in der Kasse

Puchheim – Gute Nachrichten beim Sozialdienst Nachbarschaftshilfe: Der Verein konnte die Gesamteinnahmen 2015 gegenüber dem Vorjahr um 700 000 Euro steigern.

Das berichtete Vorsitzende Dorothea Sippel bei der Jahresmitgliederversammlung. Das deutliche Plus in der Kasse ist vor allem auf den wachsenden Bedarf an Betreuungs- und Versorgungsmöglichkeiten von Senioren, Kindern und Familien zurückzuführen.

Bei der Versammlung wurde auch neu gewählt. Edmund Finkenzeller wurde als zweiter Vorsitzender, Ernst Bähren als Schatzmeister und Hannelore Behrend als Beisitzerin bestätigt.

Geschäftsführerin Marianne Schuon stellte zahlreiche gesellige Aktivitäten für Puchheimer Bürger heraus: Der Sozialdienst bietet neben den Theaterfahrten auch zahlreiche Zusammentreffen im ZAP an. Filmabende, das Strickcafé, Sprachstammtische sowie eine Hausaufgabenbetreuung ergänzen das Angebot. Das beliebte „Café Sorglos“ für Demenzkranke am Aubinger Weg soll aufgrund der großen Nachfrage zusätzlich zum Montag bald auch jeden Mittwoch stattfinden, verkündet die Geschäftsführerin. Foto: tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trabrennbahn hängt in der Luft

Maisach/Daglfing – Die Traber aus Daglfing und die Karl-Gruppe aus dem niederbayerischen Innernzell haben im Streit um die Zukunft des Rennbahn-Areals einen Vergleich …
Trabrennbahn hängt in der Luft

Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Grafrath – Ob es viele Kalender gibt, die ihre Besitzer zu Entdeckungsreisen animieren? Wahrscheinlich nicht. Doch dem neuen Kalender „Grafrath in alten Ansichten“ …
Mit neuem Kalender auf Entdeckungsreise in Grafrath

Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Türkenfeld – Ein sensibles Grundstück in der Türkenfelder Ortsmitte soll bebaut werden. Jetzt schiebt der Gemeinderat erst einmal einen Riegel vor: Er will bei der …
Planung in Ortsmitte: Türkenfeld redet mit

Wohnungsbrand: Rentner zündet Kerze an und schläft ein

Fürstenfeldbruck – Ein 71-Jähriger zündet in seiner Wohnung eine Kerze an und schläft anschließend ein. Als er aufwacht, steht die Wohnung in Flammen.
Wohnungsbrand: Rentner zündet Kerze an und schläft ein

Kommentare