Jakob Aumiller gewann den Bundespreis in der Kategorie Klavier-Kammermusik. tb

Wettbewerb

Viele erste Plätze bei Jugend musiziert

Landkreis – Mehrere junge Talente aus der Region haben beim 53. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Kassel 1. Bundespreise erhalten.

So etwa Jakob Aumiller (Klavier) aus Emmering in der Kategorie Klavier-Kammermusik bei den 15- und 16-Jährigen. In derselben Kategorie erhielten ebenfalls einen 1. Bundespreis Tassilo Probst (Violine) aus Emmering, Amrei Bohn (Violoncello) aus Fürstenfeldbruck und Felix Lotter (Klavier) aus Eichenau.

In der Kategorie Zupfinstrumente war Leonora Spangenberger (Gitarre) aus Germering in der selben Altersgruppe erfolgreich. Lina Bohn (Viola) aus Fürstenfeldbruck erhielt den Preis in der Kategorie Viola bei den 17- und 18-Jährigen.

„Jugend musiziert“ ist ein Projekt des Deutschen Musikrates. Seit 1964 wird der Bundeswettbewerb an wechselnden Orten in Deutschland ausgetragen, diesmal war Kassel an der Reihe. Die Finanzierung erbringt das Bundesministerium für Familie, das darüber hinaus die Bundesgeschäftsstelle „Jugend musiziert“ ganzjährig zu 100 Prozent finanziert. 350 000 Euro werden aufgebracht vom Land Hessen, der Stadt Kassel und ihren Partnern.  tb

Auch interessant

<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini
<center>Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?</center>

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?

Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog?
<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe

Meistgelesene Artikel

Energie-Checks weiter kostenlos

Germering – Seit eineinhalb Jahren übernimmt die Stadt die Kosten der Energieberatung der Verbraucherzentrale und bietet zudem Belohnungen für alle Ratsuchenden. Jetzt …
Energie-Checks weiter kostenlos

Fursty: Nachhaken bei Regierung

Fürstenfeldbruck – Die Stadt wartet auf eine Rückmeldung von Seiten der Regierung von Oberbayern und vom Sozialministerium zum Thema Dependance am Fliegerhorst. 
Fursty: Nachhaken bei Regierung

Leichengeruch in Wohnung: jetzt spricht der Profi

Fürstenfeldbruck – „Der Tod riecht süßlich und penetrant“, sagt Peter Anders. „Wenn man ihn einmal gerochen hat, wird man ihn nie wieder vergessen.“ So wie Bettina M., …
Leichengeruch in Wohnung: jetzt spricht der Profi

Teddybären für schwierige Situationen

Fürstenfeldbruck – Sie sind flauschige Seelentröster in schwierigen Situationen: Die Teddybären, die Brigitte Staudigel und Helga Seemüller aus Fürstenfeldbruck genäht …
Teddybären für schwierige Situationen

Kommentare