+
Kommt nach Garmisch-Partenkirchen: Frauke Petry. 

Erinnerungsfoto vor dem Gipfelkreuz geplant

Politischer Austausch: AfD und FPÖ auf der Zugspitze

Garmisch-Partenkirchen - Ein Gipfeltreffen auf der Zugspitze – unter diesem Titel steht der Austausch zwischen AfD-Bundesvorsitzender Frauke Petry und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Wie das Ganze abläuft, ist noch nicht klar. Auf bayerischer Seite gibt es nämlich keinen freien Raum für die umstrittenen Politiker.

Golden glänzt es in der Sonne, das Gipfelkreuz auf der Zugspitze. Das Symbol auf Deutschlands höchstem Berg ist eines der beliebtesten Fotomotive im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Gäste aus aller Welt posieren davor und schicken ihre Bilder in alle Herren Länder. Immer wieder wird auch versucht, das Kreuz für parteipolitische oder Werbezwecke zu nutzen. Bisher vergeblich. Dieser Kommerzialisierung des Gipfels erteilt die Bayerische Zugspitzbahn aber eine klare Absage. „Auf der Terrasse oder in anderen öffentlichen Bereichen ist das nicht erlaubt“, betont Verena Lothes, Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn. „Bei uns steht das Bergerlebnis im Vordergrund, das lässt sich nicht mit politischen oder religiösen Veranstaltungen vereinbaren.“ Eine klare Haltung, die sie selbstverständlich auch gegenüber der AfD vertritt.

Petry und Strache reisen aus jeweiligen Herkunftsland per Seilbahn an

Heinz-Christian Strache hat einen privaten Ausflug angekündigt.

Wenn deren Bundesvorsitzende Frauke Petry, die derzeit wohl umstrittenste Politikerin der Republik, am Freitag den Landkreis Garmisch-Partenkirchen besucht, dann nutzt sie die Gelegenheit, um per Eibsee-Seilbahn auf die Zugspitze zu schweben. Freilich nicht nur, um schöne Erinnerungsfotos zu schießen. Vielmehr ist sie dort mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zum Gipfeltreffen „in der romantischen Alpenregion“ verabredet. Edeltraud Schwarz, Kreisvorsitzende der AfD Oberbayern Süd-West zufolge nutzen die beiden Politiker Termine in der Region, um auf knapp 3000 Metern Höhe „einen Blick hinab auf die deutsche und österreichische Politik zu werfen“. Nachdem die beiden aus ihren jeweiligen Herkunftsländern per Seilbahn anreisen, erfolge die Begrüßung voraussichtlich an der Grenze, erklärt Germut Bielitz, der sich vor Ort für die Öffentlichkeitsarbeit der AfD engagiert. Anschließend „gibt es bei einem kleinen Spaziergang zwischen Aussichtsterrasse und Gipfelkreuz für geladene Journalisten kurze Statements und Gelegenheit für Pressefotos in einer ganz besonderen Umgebung“, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei.

BZB: Räumlichkeiten ausgebucht

Wo der eigentliche Austausch zwischen den Rechtspopulisten dann stattfindet, ist noch nicht abschließend geklärt. „Wir können leider keine Räumlichkeiten anbieten, alles ist komplett ausgebucht“, sagt Lothes. Dazu kommen Einschränkungen durch die Baustelle für den Neubau der Eibsee-Seilbahn: „Da gibt es auch gar keine Möglichkeit für eine Pressekonferenz“, betont Bielitz, der sich gestern vor Ort ein Bild gemacht hat.

Bei der Tiroler Zugspitzbahn wurde der Strache-Besuch als privater Ausflug angekündigt. Ob der FPÖ-Chef in diesem Rahmen mit seinen Begleitern und Petry im Restaurant auf österreichischer Seite einkehrt, „wissen wir nicht“, unterstreicht Lisa Pichler, Sprecherin des Unternehmens. „Noch ist kein Tisch reserviert.“ Ein Essen, gemeinsame Erinnerungsfotos und ein Bummel über die Terrasse, um die Aussicht zu genießen, - "das ist gerne möglich, aber kein Event“. Wie ihre bayerischen Kollegen vertritt auch sie den Standpunkt, „dass der Berg nicht für politische Verlautbarungen missbraucht werden soll“.

Den Raum dafür hat Petry am Abend im Gasthof Rassen in Garmisch-Partenkirchen, wo sie ab 19 Uhr spricht. Am Kirchplatz vor dem Lokal findet eine Gegen-Veranstaltung statt, um ein Zeichen gegen die Politik der AfD zu setzen. Bunt, fröhlich und friedlich soll’s dabei zugehen.

Auch interessant

<center>Süße Weihnachtsbäckerei</center>

Süße Weihnachtsbäckerei

Süße Weihnachtsbäckerei
<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Münchner Häuberl Pralinen</center>

Münchner Häuberl Pralinen

Münchner Häuberl Pralinen
<center>König Ludwig 4er Set mini</center>

König Ludwig 4er Set mini

König Ludwig 4er Set mini

Meistgelesene Artikel

Wochenmarktgebühren: Sorge um Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen - In Garmisch brummt’s, in Partenkirchen bleiben die Händler weg: Die Erhöhung der Wochenmarkt-Gebühren sorgt für Diskussionen bei den …
Wochenmarktgebühren: Sorge um Partenkirchen

Garmisch-Classic: Start in die Wintersaison

Garmisch-Partenkirchen - Raus mit den Skiern und ab auf die Piste: Die ersten Lifte gehen bald in Betrieb.  Noch gibt‘s Sonderpreise. 
Garmisch-Classic: Start in die Wintersaison

Bahnhalt am Kainzenbad wird zum Neujahrsspringen reaktiviert

Garmisch-Partenkirchen - Neues Licht für den Bahnsteig: Die Beleuchtung am Übergang an der Wildenauer Straße ist repariert. Nun kann die Station am Kainzenbad beim …
Bahnhalt am Kainzenbad wird zum Neujahrsspringen reaktiviert

Zwei Blitz-Geburten in einer Familie

Burgrain - Sie kamen nicht nur rasend schnell zur Welt, sondern auch viel zu früh: die beiden süßen Töchter der Familie Wildenauer aus Burgrain. Heute geht es Emma und …
Zwei Blitz-Geburten in einer Familie

Kommentare