+
In Reih und Glied standen Motorräder und Zelte am Hausberg.

Kein neuer Besucherrekord

BMW-Motorrad-Days vom Dauerregen ausgebremst

Garmisch-Partenkirchen - Kein neuer Besucherrekord bei den BMW-Motorrad-Days. Die Veranstalter von GaPa-Tourismus hatten mit 40.000 gerechnet, es kamen aber nur rund 35.000 Biker-Fans. Schuld war der Dauerregen am Samstag.

Das Wetter hat den Motorradfahrern und den Veranstaltern einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht: Nachdem am Freitag noch eitel Sonnenschein geherrscht hatte und auf dem Gelände am Hausberg in Garmisch-Partenkirchen tausende Besucher die ausgezeichnete Atmosphäre genossen, wurden die diesjährigen BMW-Motorrad-Days am Samstag bei Dauerregen regelrecht ausgebremst. „Das Programm musste umgestellt, einige Aktionen, wie der Boxersprint, sogar komplett gestrichen werden“, bedauert David Stiehler von GaPa-Tourismus. Hatte man ursprünglich mit 40 000 Teilnehmern gerechnet, kamen heuer „nur“ an die 35 000. „Aufs Wetter können wir eben keinen Einfluss nehmen. Viele Kurzentschlossene haben sich bei Regen natürlich nicht auf ihre Maschinen gesetzt“, sagte Stiehler. So schlecht wie in diesem Jahr sei das Wetter noch nie gewesen.

Seit 15 Jahren treffen sich die Motorrad-Enthusiasten schon am Hausberggelände. Das erste Mal fanden die Motorradtage noch im benachbarten Seefeld statt, damals kamen etwa dreieinhalb tausend Gäste. „Seither sind die Zahlen stetig gestiegen.“ Dass der Wettergott diesem Anstieg nun ein jähes Ende gesetzt hat – das sei schon traurig. „So viele Leute sind beteiligt gewesen, haben Tag und Nacht für dieses Event mit viel Herzblut und Zeiteinsatz geschuftet.“ Aber es hätte noch schlimmer kommen können. Unterm Strich habe man noch Massel gehabt. Für die Heimfahrt am gestrigen Sonntag schien dann wieder die Sonne.

Waren im vergangenen Jahr bei großer Hitze noch an die 300 Fahrer beim legendären Motorrad-Korso dabei gewesen, wagten sich heuer nur an die 100 Hartgesottene in voller Regenmontur auf die Straße und bekamen in Oberau dann auch sogleich einen Hagelschauer auf ihre Helme. Aber unterm Strich war diese Mega-Veranstaltung, die landkreisweit wieder für ausgebuchte Zimmer sorgte, dennoch eine gelungene Sache. „Unsere 65 Zelte waren im Nu belegt“, erzählt Werner Niedermaier. Der Inhaber vom Bergsport WN alpin in der Zugspitzstraße vermietete zum zwölften Mal bei den BMW-Motorrad-Days seine orange- und grünfarbenen Marmot-Zelte an die Besucher. Drei Tage Übernachtung kosteten jeweils 25 Euro pro Zelt. Am Ende konnte man diese dann wie immer zum Sonderpreis kaufen.

Menschen aus vielen Nationen vertreten

Die Stimmung war ebenso wie die Internationalität beeindruckend. Neben Tschechen, Russen, Engländern oder Amerikanern waren in diesem Jahr vor allem viele Franzosen vertreten. Nicht ganz so weit fuhren Magnus Meier (34) und Jeannine Soukup (26). Die beiden kamen mit ihren BMW aus Rüdesheim. „Ich bin zum zweiten Mal dabei und wieder beeindruckt“, meinte der Elektroingenieur. Und seine Freundin fand schön „dass es hier nicht ganz so rustikal zugeht wie auf anderen Biker-Treffen.“ Die Lehrerin war auch von der Größe des Festes begeistert. Und dass man für sein Motorrad ein Brettchen bekam, damit es nicht im Boden einsank, das hatten sie so noch nie so erlebt. „Eine Super-Organisation“, lobten sie einhellig. Am Ende hielten dann aber auch die Holzbretter die schweren Maschinen in der aufgeweichte Wiese nicht mehr und es mussten Notparkplätze geschaffen werden. Gott sei Dank hielt das hellgrüne Zweimann-Zelt der beiden dem stundenlangen Regen stand. Andere hatten nicht so viel Glück, soffen regelrecht in den Wassermassen ab.

Schlechtes Wetter führt zu Programmänderungen

Noch im Trockenen war Hardy Krüger junior. Eigentlich wollte der Schauspieler im Promi-Rennen in der Arena beweisen, dass er nicht nur spielen, sondern auch gut Motorradfahren kann. Auch diese Aktion musste zunächst verlegt und dann ganz gestrichen werden. So kam es nur zu einer Testfahrt. Doch der TV-Star nahm‘s gelassen.

Auch Gertrud Burgdorf ließ sich von den Programmänderungen nicht die Stimmung verderben, genoss mit ihrem Freund Stefan Ortkras das vielfältige Angebot. „Der Wüsten-Rallye-Film auf der großen Leinwand hat mir besonders gut gefallen“, verriet die Garmisch-Partenkirchnerin, die jedes Jahr zu den Motorrad- Days kommt. In ihren Ferienwohnungen wohnte wieder einige der BMW-Fans. „Mein Gäste kommen aus Norwegen, Italien oder Berlin und sind durchweg ein nettes Volk“, sagt sie. Der 55-jährige Rosenheimer nutzte die Gelegenheit, verschiedene Motorräder Probe zu fahren.

Bilder: Motorrad-Days in Garmisch-Partenkirchen 2016

Die diesjährigen BMW-Tage waren zwar etwas getrübt, aber alles in allem wieder ein Höhepunkt der Saison. Und des einen Leid ist bekanntermaßen des anderen Freud: Mussten im vergangenen Jahr noch 180 Verletzte versorgt werden, waren es heuer nur 130. „Insgesamt ging es ruhiger zu“, zog Benedikt Oswald, Einsatzleiter beim Roten Kreuz Garmisch-Partenkirchen, ein Fazit.

Auch interessant

<center>Hirschkuss Vogelgezwitscher</center>

Hirschkuss Vogelgezwitscher

Hirschkuss Vogelgezwitscher
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

Honigschlehe
<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Bayerische Crossover-Tapas</center>

Bayerische Crossover-Tapas

Bayerische Crossover-Tapas

Meistgelesene Artikel

Bei Petry-Besuch: Polizisten mit Fußtritten traktiert - Jugendstrafe

Garmisch-Partenkirchen - Zwei Wochen Dauerarrest – mit diese relativ milden Jugendstrafe ist ein Murnauer davongekommen. Der 19-Jährige hatte bei der Gegendemonstration …
Bei Petry-Besuch: Polizisten mit Fußtritten traktiert - Jugendstrafe

Schülerprojekt: Sechs fantasievolle Geschichten in einem Buch

Garmisch-Partenkirchen -  Sechs Schüler schreiben anlässlich der Sonderausstellung über die Künstlerin Else Wenz-Viëtor fantasievolle Geschichten für Kinder. Diese sind …
Schülerprojekt: Sechs fantasievolle Geschichten in einem Buch

Gefühlsachterbahn mit Mathias Kellner

Garmisch-Partenkirchen - Fast drei Stunden beste Unterhaltung: Mathias Kellner begeisterte in Garmisch-Partenkirchen sein Publikum mit seinen authentischen Songs und …
Gefühlsachterbahn mit Mathias Kellner

Wieder Schlappe für Schröter

Garmisch-Partenkirchen - Sechster Anlauf, sechste Niederlage: FDP-Gemeinderat Martin Schröter scheiterte erneut mit seiner Rechtsaufsichtsbeschwerde gegen …
Wieder Schlappe für Schröter

Kommentare