Vom Verursacher fehlt jede Spur

Gartenzaun demoliert und davon gebraust

Wallgau - Einfach auf und davon: Ein Unbekannter hat mit seinem Pkw in Wallgau einen Gartenzaun beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. 

Böse Überraschung für einen 76-jährigen Wallgauer: Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag seinen Gartenzaun demoliert und anschließend einfach das Weite gesucht. Vom Verursacher fehlt jedenfalls jede Spur. Der Vorfall hat sich vor einem Anwesen an der Wettersteinstraße ereignet. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 200 Euro. Hinweise nimmt die Inspektion unter Telefon 0 88 23/ 9 21 40 entgegen.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Auch interessant

<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen

Schokoladen-Set "Alles Liebe" zum Selbermachen
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

G7-Gipfel: Wie ein Polit-Thriller

Mittenwald – Fabian Rössler und Peter Reindl waren die stillen Beobachter und Begleiter des G7-Gipfels. Mit der Veröffentlichung ihres Buchs kommt nun ans Licht, …
G7-Gipfel: Wie ein Polit-Thriller

Hallenbad in Mittenwald: Ratsbegehren auf den Weg gebracht

Mittenwald - Nun haben es die Mittenwalder in der Hand, ob ein neues Hallenbad errichtet wird. Nach dem Bürgerbegehren gab der Marktgemeinderat am Donnerstag in einer …
Hallenbad in Mittenwald: Ratsbegehren auf den Weg gebracht

Schlagabtausch in der TSV-Halle

Mittenwald  - Hallenbad ja oder nein? Diese Frage besitzt in Mittenwald enorme Sprengkraft. Auf beiden Seiten sammeln sich die Bataillone und munitionieren auf. 
Schlagabtausch in der TSV-Halle

„Bilderbuch-Sprengung“ an der Rainlähne

Mittenwald - Spektakulär und nicht gerade ungefährlich: 3500 Kubikmeter Fels mussten bei der Lawinenschutzverbauung an der Rainlähne bei Mittenwald weggesprengt werden.
„Bilderbuch-Sprengung“ an der Rainlähne

Kommentare