+
Der gute Ruf eilt ihnen voraus: Die Münchner Band RoxxDoxx sind in der bayerischen Landeshauptstadt gefragt.

Isarflimmern unterm Karwendel

Mittenwalder Mittnacht am 9. Juli: Die längste Party im Isartal

Mittenwald - Zehn Musikgruppen heizen heuer bei der achten Auflage der Mittenwalder Mittnacht am 9. Juli dem Publikum wieder richtig ein. Der neue Termin wurde trotz Konkurrenzveranstaltung ganz bewusst gewählt.

Partygäste streifen durch Mittenwalds Straßen, aus Wirtshäusern dröhnt Live-Musik. Die Stimmung: ausgelassen, angeheizt. Zehn Bands und ein Publikum aus Jung und Alt werden erwartet bei der achten Mittenwalder Mittnacht am 9. Juli. Doch während sich in der Isartaler Gemeinde die längste Partynacht abspielt, lockt auch eine andere beliebte Veranstaltung Gäste an: In der Garmisch-Partenkirchner Fußgängerzone setzen sich hell gekleidete Männer und Frauen bei der „Weißen Nacht“ zum Essen. Die Konkurrenz bereitet Organisator Rupert Reggel aber keine Sorgenfalten auf die Stirn.

„Ich denke nicht, dass die Terminkollision zum Problem wird“, sagt der Leiter der Agentur Holiday Event, die auch die Ammergauer Brettlnacht, die GAP-Live-Night und die Murnauer Kunstnacht managt. „Vielleicht lassen einige Besucher der ,Weißen Nacht‘ die Party in Mittenwald erst richtig losgehen.“ Aus vielen Gründen findet das Musikfestival früh im Juli statt. Vor allem aber wegen des Wetters. „Das hat uns in den letzten Jahren schon oft einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erinnert sich Reggel nur ungern. „Jetzt hoffen wir, dass es etwas früher besser ist.“

Gute Stimmung ist jedenfalls garantiert. Denn musikalisch hat das Festival dieses Jahr viel zu bieten. „Heuer sind einige Bands dabei, die schon auf anderen Veranstaltungen in der Umgebung gut ankamen“, sagt der Organisator. Den „ganz tollen“ Auftakt macht die Gruppe RoxxDoxx in der Fußgängerzone. „Die Münchner Band war vor zwei Jahren schon mal dabei, ist gerade aber voll durchgestartet.“ Die Rocker um Frontmann Willi Augustin traten im vergangenen Jahr als Headliner bei der Münchner Geburtstagsfeier am Odeonsplatz auf und begeisterten dort als Top-Act Tausende von Besuchern. Wenn sie in knapp zwei Wochen dann in der Mittenwalder Fußgängerzone einheizen, erwartet der Organisator bei schönem Wetter dort die meisten Mittnacht-Gäste. Das wird dieses Jahr für die Band wahrscheinlich nicht zum Problem, prophezeit Augustin: „Wir haben eine Schönwettergarantie. Bei unseren letzten Open-Air-Konzerten war immer gutes Wetter.“

Eine Neuentdeckung dagegen ist die Gruppe Strawanza. Die Band hat eine besondere Musikmischung in petto: Rock, Reggae, Blues und mehr – alles mit bayerischen Texten. Zwei CD’s haben die vier Männer bereits eingespielt – und auch auf Bayern 2 sind sie manchmal zu hören. Seine Premiere beim „Isarflimmern“, wie die Veranstaltung gerne genannt wird, feiert auch Hanse Schoierer, „ein Urgestein vom bayerischen Musikkabarett“, der mit seinem Wiesn-Hit „Haberfeldtreiber“ bekannt geworden ist. Die Auftritte wählt Reggel immer nach dem gleichen Prinzip aus. Damit ist er in der Vergangenheit gut gefahren. Wie das Publikum ist auch die Musik eine Mischung aus Jung und Alt. Das heißt: „Wir wechseln immer durch, holen altbewährte Bands, versuchen aber auch immer neue, gute Musiker zu gewinnen.“ Was rauskommt, ist ein bunter Musikmix, bei dem für jeden was dabei ist. „Sogar Schlager gibt es von Mia-Zwoa im Stern-Biergarten zu hören.“ Reggel freut sich ganz besonders auf das vielfältige Programm, „das einfach Laune macht. Und auf die gesamte Atmosphäre.“ Auch der RoxxDoxx-Frontmann räumt ein: „Zum Spielen ist es auf dem Land viel entspannter, die Leute sind einfach netter – und es ist immer was Besonderes.“ Jetzt muss in gut einer Woche nur noch Petrus in Feierlaune sein und gutes Wetter bescheren.

Das Programm

17 bis 21 Uhr: Roxx Doxx in der Fußgängerzone

ab 19.30 Uhr: Mia Zwoa im Gasthof Stern 

ab 21 Uhr: Bressbäänd im Alt Mittenwald; Blues and More im Fasl Beck; Hanse Schoierer in der Südtiroler Stubn 

ab 21.30 Uhr: Strawanza im Wildkaffee; Beat Bulls im Hotel Alpenrose; Erik Berthold im Wildfang

ab 22 Uhr: Milestones im Postkeller 

ab 22.30 Uhr: Die Musiktiere im Collage

Karten gibt es noch bis Donnerstag, 7. Juli, bei allen teilnehmenden Lokalen, den Tourist-Informationen Mittenwald, Wallgau und Krün sowie in der Alten Mühle in Scharnitz und im Café Krönner in Garmisch-Partenkirchen. Das Ticket kostet zehn Euro. Für die Besucher ist um 2 Uhr eine Busverbindung Richtung Scharnitz und Seefeld eingerichtet, um 2.30 nach Krün, Wallgau und Walchensee. Die Busse fahren am Dekan-Karl-Platz ab.

Franziska Kiefl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Karwendelbad-Inventar kommt unter den Hammer

Mittenwald - Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Bei der Versteigerung im Karwendelbad wechselte das Inventar den Besitzer. Einer der größten Käufer war Gudrun …
Karwendelbad-Inventar kommt unter den Hammer

Mittenwalder Christkindlmarkt gehört zu den zehn schönsten Deutschlands

Isartal - Die Zeit ist reif für den Isartaler Adventszauber: Jetzt, nachdem der Mittenwalder Christkindlmarkt im Magazin GEO Beachtung findet, erst recht. Auf …
Mittenwalder Christkindlmarkt gehört zu den zehn schönsten Deutschlands

Eine Stütze in schweren Zeiten

Mittenwald - Helfen, wo Hilfe gebraucht wird: Sabine Wankmüller aus Mittenwald arbeitet seit September für die Harlekin-Nachsorge und betreut Familien mit Frühchen – mit …
Eine Stütze in schweren Zeiten

Betrunkene Frau verursacht Frontal-Crash

Mittenwald/Krün - Auf der Staatsstraße zwischen Mittenwald und Klais hat es gescheppert: Eine Isartalerin war mit ihrem Pkw auf die Gegenfahrbahn gekommen und mit einem …
Betrunkene Frau verursacht Frontal-Crash

Kommentare