+
Es gibt viel zu tun: Seit Tagen schon sind die neuen Wirtsleut Andreas und Monika Schwaiger in Guglhör am Herrichten und Putzen. 

Jausenstation Guglhör

Guglhör: Zünftige Jodler zur herzhaften Brotzeit

Schwaiganger/Guglhör  - Das Bangen um die Zukunft von Guglhör hat ein Ende. Die Außenstelle des Haupt- und Landgestüts Schwaiganger soll im nächsten Frühjahr wieder zu dem werden, was sie einst war: eine zünftige Jausenstation mit deftigen Brotzeiten und eventuell ein paar Jodlern und bayerischer Volksmusik dazu. Das versprechen die neuen Pächter, der Schauspieler Andreas Schwaiger und seine Frau Monika.

Seit einem Jahr ist es dunkel und leer in den Gasträumen des landwirtschaftlichen Anwesens des Haupt- und Landgestüts Schwaiganger nahe Hagen. Zum Leidwesen der Ausflügler, die dort auf einem der Wanderwege vorbeikommen und einkehren wollen.

Doch das lange Warten hat nun ein Ende – und ein vielversprechendes dazu. „Gesucht und gefunden“ könnte man sagen, wenn es um Guglhör und seine neuen Pächter geht. Andreas und Monika Schwaiger heißen sie, kommen aus Haunshofen bei Weilheim und sind jetzt schon fleißig am Werkeln und am Putzen, um spätestens in den Osterferien nächsten Jahres die Pforten der Jausenstation wieder öffnen zu können. Bis dahin ist viel zu tun. Allein für die Küche benötigten die beiden zwei volle Tage, um diese wieder ansehnlich und sauber zu bekommen. Nach und nach machen sich die Schwaigers jetzt an Gaststube, Biergarten und an die Wohnung, die sie dann selbst beziehen wollen.

„Wir freuen uns narrisch auf unsere neue Aufgabe“, betonen die beiden, die Guglhör schon als Kinder kennengelernt haben. „Aber wir wollen uns auch Zeit lassen, so etwas muss wachsen und zum Zeitpunkt der Eröffnung gemütlich sein und Hand und Fuß haben.“

Die künftigen Wirtsleute verbrachten die vergangenen drei Sommer bei Oberstaufen im Allgäu. Dort bewirtschafteten sie die Alpe Neugreuth, ein Ausflugsziel auf circa 800 Metern Höhe, nahe der bekannten Buchenegger Wasserfälle. „Da haben wir alles selber hergestellt und angeboten, von der Buttermilch über den Käse und das selbst gebackene Bauernbrot“, erzählt Monika Schwaiger. „Genau so wollen wir das in Guglhör wieder machen.“ Selbergemachtes also, mit Produkten aus der Region, selbstgebackenem Brot, eigenem Käse, Kuchen und Torten – und wenn’s kälter wird mit einer warmen Kleinigkeit dazu.

Außerdem soll in Guglhör künftig nicht nur fürs leibliche Wohl gesorgt werden, sondern auch fürs künstlerische und musische, mit Lesungen im Dialekt oder mit Auftritten von Volksmusikgruppen. Und wer wäre für die Organisation solcher Veranstaltungen besser geeignet als der Wirt selbst. Der 48-jährige Zimmerer ist auch ausgebildeter Schauspieler, trat schon für diverse Theatergruppen auf die Bühne, unter anderem für den Komödienstadel, das Chiemgauer Volkstheater und die Neuwirt-Bühne in Großweil. Immer wieder ist er auch im Fernsehen in typisch bayerischen Rollen „wahlweise als der Fiesling oder als der Guade“ beispielsweise bei den „Rosenheim Cops“ zu sehen. Und da beide Schwaigers gerne singen, kann es in Zukunft schon sein, dass der ein oder andere Landler oder Jodler in Guglhör erklingen wird.

Im Oktober 2015 waren die Lichter dort ausgegangen. Den damaligen Pächtern wurde der Vertrag seitens des Haupt- und Landgestüts Schwaiganger nicht verlängert. Das Anwesen wurde im Frühjahr dieses Jahres als Jausenstation neu zur Verpachtung ausgeschrieben. Weder das Gestüt noch die zuständige „Immobilien Freistaat Bayern“ wollten es bekannt geben, angeblich aber waren es an die 80 Bewerber, die sich für das Objekt interessiert hatten. Schwaigers haben den Zuschlag erhalten – und können es nicht erwarten, bald loszulegen.

Michaela Sperer

Auch interessant

<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Flachmann mit Filzhülle, 180 ml</center>

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml

Flachmann mit Filzhülle, 180 ml
<center>Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß</center>

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß

Memoboard "Kuh Elsa" magnetisch - weiß
<center>Schokoladen-Set zum Selbermachen</center>

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Schokoladen-Set zum Selbermachen

Meistgelesene Artikel

Ein Festival, das zusammenschweißt

Murnau -  Kulturfreunde können sich den Juli 2018 schon mal vormerken. Dann werden nämlich die Theatertage der bayerischen Gymnasien in Murnau stattfinden.
Ein Festival, das zusammenschweißt

Zweieinhalb Jahre Jugendknast für Drogendealer

Murnau - Weil er im großen Stil mit Marihuana und Haschisch gehandelt hat, ist ein 22-Jähriger Mann vor Gericht gelandet. Die Strafe ist empfindlich. 
Zweieinhalb Jahre Jugendknast für Drogendealer

Klinik als „zweites Zuhause“

Riegsee – Das Garmisch-Partenkirchner Tagblatt sammelt in der diesjährigen Weihnachtsaktion Geld für die Harlekin-Nachsorge, die Familien mit Frühchen unterstützt. Eine …
Klinik als „zweites Zuhause“

Eschenloher fährt frontal gegen den Baum

Ohlstadt - Sein Auto ist nur noch ein Trümmerhaufen. Ein 29-jähriger Eschenloher prallte am Donnerstag mit seinem Pkw an der B2 gegen einen Baum. Dabei erlitt er schwere …
Eschenloher fährt frontal gegen den Baum

Kommentare