Polizei-Einsatz

Bombenalarm in Oberammergauer Hotel

Oberammergau - Schock und Polizei-Einsatz in Oberammergau: Experten mussten wegen eines Bombenalarms in einem Hotel anrücken. Dort hielten sich hochrangige Diplomaten und Militärs zu einem Empfang auf.

Vor Beginn der abendlichen Veranstaltung wurden die Räume des Hotels nach Angaben der Polizei von Sprengstoffhunden durchsucht. In einem Raum schlugen die Hunde an. Die hinzugerufene technische Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes konnte aber schon wenig später Entwarnung geben.

Die Hunde hatten kurz vor 19 Uhr im Bereich einer Steckdose in einem Zimmer angeschlagen. Daraufhin wurden die wenigen Gäste im 1. und 2. Stock des Gebäudes zum Verlassen ihrer Räumlichkeiten aufgefordert. Die angeforderten Spezialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes untersuchten die entsprechende Stelle, fanden aber keinerlei Hinweise auf oder Spuren von Sprengstoff.

Die Beamten der Polizeistation Oberammergau und der Operativen Ergänzungsdienste Weilheim konnten die Räume um 20.40 Uhr wieder frei geben und die Bereitschaft für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK und Notarzt aufheben.

Die Gäste des Hotels waren zu keiner Zeit gefährdet und die Abendveranstaltung, die in einem anderen Gebäudetrakt stattfand, verlief weiterhin störungsfrei.

matt/mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Musical meets Britain" wird zum Publikumshit

Oberammergau - Unterhaltung pur: Die vierte Auflage von "Musical meets Britain" im Ammergauer Haus überzeugt das Publikum. Für die Darsteller haben sich die harten …
"Musical meets Britain" wird zum Publikumshit

B23: Kradfahrer prallt gegen Pkw und verletzt sich schwer 

Unterammergau - Ein schwerer Unfall hat sich bei Unterammergau ereignet. Bei einem Überholmanöver ist ein 61-jähriger Kradfahrer mit einem Auto kollidiert. Die Straße …
B23: Kradfahrer prallt gegen Pkw und verletzt sich schwer 

Kloster Ettal präsentiert drei neue Attraktionen

Ettal - Alte Gemäuer, moderne Betriebe: Das Kloster Ettal hat investiert – in ein neues Sudhaus, eine Destillerie und das Benediktiner G’wölb. Damit rüstet es sich für …
Kloster Ettal präsentiert drei neue Attraktionen

Kirmesau: Brücken sind Sorgenkinder

Bad Bayersoien - Da kommt was auf den Kurort zu: Die Gemeindeverbindungsstraße in den Ortsteil Kirmesau hätte eine Sanierung nötig. Die Kosten werden auf 900 000 Euro …
Kirmesau: Brücken sind Sorgenkinder

Kommentare