+
Die Kommunalwahl in Bayern findet am 16. März 2014 statt.

Kumulieren, Panaschieren, Briefwahl

Kommunalwahl 2014 in Bayern - Das müssen Sie wissen

München - Stichwahl zur Kommunalwahl 2014 in Bayern. Bei sonnigem Wetter zeichnet sich eine niedrige Wahlbeteiligung ab. Dabei wird es in vielen Gemeinden und Landkreise spannend. Für Bürgermeister- und Landrats-Kandidaten geht's in die Stichwahl.

Termin der Kommunalwahl 2014 in Bayern

Die Kommunalwahl in Bayern findet am Sonntag, 16. März 2014, statt. Abgestimmt werden kann in den Wahllokalen von 8 bis 18 Uhr. Die Stichwahlen für die Bürgermeister- und Landratswahlen sind für Sonntag, 30. März 2014, angesetzt. 

Kommunalwahl: Aktuelle Ergebnisse, Hintergründe und neue Infos finden Sie hier!

Was wird gewählt?

Bei der Kommunalwahl werden in ganz Bayern die Gemeinde- beziehungsweise Stadträte, die Kreistage und die ehrenamtlichen ersten Bürgermeister gewählt. Wenn das Ende ihrer Amtszeit mit dem Ablauf der Wahlzeit des Gemeinderats beziehungsweise des Kreistags zusammenfällt, werden auch die berufsmäßigen ersten Bürgermeister und Landräte gewählt.

OB-Wahl in München: Hier geht's zum Live-Ticker!

Bürgermeisterwahl und Landratswahl

Wie wird man Bürgermeister oder Landrat? Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Erreicht keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen, findet zwei Wochen später eine Stichwahl statt. 

Lesen Sie auch: OB-Wahl in München: Das sind die Kandidaten

Die beiden Personen, die im ersten Wahlgang die höchsten Stimmenzahlen erhalten haben, treten gegeneinander an. Wer dann mehr Stimmen erreicht, ist Bürgermeister beziehungsweise Landrat.

Kommunalwahl in Oberbayern: Hier geht's zum Live-Ticker!

Wie viele Stimmen hat jeder Wähler

Bei den Gemeinderats- und Kreiswahlen hat jeder Wähler so viele Stimmen zu vergeben, wie Gemeinderäte oder Kreisräte zu wählen sind. Wie viele Mitglieder dem jeweiligen Geimderat oder Kreisrat angehören, hängt von der Einwohnerzahl der Gemeinde beziehungsweise des Kreises ab. So gibt es etwa kleine Gemeinden mit nur acht Gemeindräten, in München sind es dagegen 80.

Kumulieren: Was bedeutet das? 

Bei der Wahl der Gemeinderäte und der Kreistage kann der Wähler einem Bewerber mehrere Stimmen geben - höchstens jedoch drei. In diesem Zusammenhang spricht man von Kumulieren oder auch von Häufeln.

Panaschieren, Listen- und Personenwahl

Der Wähler hat bei der Gemeinderats- und Kreistagswahl die Möglichkeit, eine so genannte Liste als Ganzes zu wählen. Dann werden diese Stimmen auf alle Kandidaten verteilt, die sich zu dieser Liste zusammengeschlossen haben.

Der Wähler kann aber auch Personen aus verschiedenen Listen wählen. Von Panaschieren ist die Rede, wenn der Wähler seine Stimmen auf die Bewerber verschiedener Listen verteilt. Anhand des "Proporzverfahren nach Niemeyer" wird schließlich die Zusammensetzung der Gemeinderäte und Kreistage ermittelt.

Briefwahl: Das müssen Sie wissen

Die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl 2014 am 16. März werden in München zwischen dem 18. und 23. Februar verschickt. Den Unterlagen ist die Adresse des jeweiligen Wahllokals zu entnehmen, bei dem Sie am Wahltag Ihre Stimme abgeben können. Außerdem ist zu sehen, ob das Wahllokal über einen barrierefreien Zugang verfügt und wie Briefwahl-Unterlagen beantragt werden können.

So ergibt sich das Kommunalwahlergebnis

Das Kommunalwahlergebnis ist das zusammengefasste Gesamtergebnis aus der Gemeinderatswahl in den kreisfreien Gemeinden und der Wahl der Kreistage in den Landkreisen. Damit sind die Gremien erfasst, die jeweils für einen ganzen Landkreis oder ein entsprechendes Gebiet zuständig sind.

Ergebnisse der Kommunalwahl

Ergebnisse der Kommunalwahl 2014 gibt es am 16. März 2014 bei merkur-online.de. Bereits im Vorfeld finden Sie bei uns eine ausführliche Berichterstattung über Kandidaten, Listen und alle aktuellen Entwicklungen.

ole

Update: Seit Sonntag, 30. März, 8 Uhr sind die Wahllokale wieder geöffnet. Es geht um die Stichwahl zur Kommunalwahl in Bayern. In zahlreichen Gemeinden und Landkreise wird es heute spannend. Doch das gute Wetter mit Sonnte satt sorgt für eine niedrige Wahlbeteiligung. In München lag sie am Vormittag bei gerade einmal 7,1 Prozent (ohne Briefwähler). Mittlerweile sind alle Stichwahlen der Region ausgezählt. Wer wo als Sieger hervorging, erfahren Sie in unserer großen Wahl-Übersicht:

Stichwahlen in Bayern: Die wichtigsten Ergebnisse

Stichwahl in München: Hier geht's zum Live-Ticker!

Update: Seit Sonntag, 16. März, 18 Uhr, ist die Kommunalwahl in Bayern entschieden. Nach dem zahlreiche Bürgermeister-Wahlen und Landrats-Wahlen ausgezählt sind, zeigt sich, dass in vielen Fällen eine Stichwahl in zwei Wochen nötig wird. Einen Überblick über alle Gemeinden, Städte und Landkreise, wo es am 30. März zu Stichwahl kommt, finden Sie hierDie aktuellen Ergebnisse der Kommunalwahl aus den Gemeinden Oberbayerns sehen Sie hier.

Kuriosum in der Gemeinde Schwaigen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Der einzige Kandidat, der angetreten ist, hat die Wahl verloren und schmeißt hin.

OB-Stichwahl in München: Das müssen Sie wissen!

Mehr zum Thema

Auch interessant

Kommentare