Trophäenjagd bringt nichts

Sebastian Horsch: Das große Töten fürs weiße Gold; Im Blickpunkt 25. April

Die Wilderei von Elefanten wegen Elfenbein hat katastrophale Ausmaße angenommen. In den 1980er-Jahren war es bereits einmal so. Doch dann wurde 1989 ein weltweites Handelsverbot für Elfenbein vereinbart. Damit gab es keinen Markt mehr, und die Wilderei endete fast vollständig. Doch als vor einigen Jahren Ausnahmeverkäufe alter Bestände gestattet wurden, fing es wieder an. Mit jedem legalen Markt entsteht immer auch ein illegaler. Daher muss unbedingt ein neues, absolutes und endgültiges Handelsverbot für Elfenbein beschlossen werden. Die Verbrennung der Elfenbeinbestände ist ein sinnvolles Zeichen, da es bei einem endgültigen Handelsverbot keinen Grund gibt, weiter Vorräte zu lagern. Fototourismus kann ebenfalls helfen, da er eine wichtige Einnahmequelle darstellt und somit zum Schutz der grauen Riesen motiviert. Außerdem ist die Aufklärung der Konsumenten sehr wichtig. Hingegen hat ein kontrollierter Handel, um damit Schutzmaßnahmen zu finanzieren, wegen der Korruption noch nie funktioniert. Und auch die Trophäenjagd bewirkt nichts – außer dem Tod weiterer Tiere. Wie im Selous-Nationalpark, der trotz Trophäenjagd zwei Drittel seiner Elefanten an Wilderer verloren hat. Die Einnahmen werden hier meist überschätzt und der legale Erwerb von Trophäen ermöglicht sogar das Reinwaschen von gewildertem Elfenbein. Nur ein neues Elfenbeinhandelsverbot kann die Elefanten retten.

Christian N. Haberl Forstern

Auch interessant

<center>Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen</center>

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen

Christbaumschmuck "Gemse" mundgeblasen
<center>Die Knödel-Revolution</center>

Die Knödel-Revolution

Die Knödel-Revolution
<center>Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch</center>

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch

Bayerisch VEGGIE - Köstliches mal ohne Fleisch
<center>Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin</center>

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Brot-Zeit! Backgeheimnisse der Müllermeisterin

Kommentare